Ausstellung Hipgnosis

    • Kurzer Bericht:

      Das Provinznest Lüneburg ist nach Los Angeles und Berlin der 3. Standort für die Ausstellung. Nach den üblichen Reden vom Ausstellungsleiter und vom Oberbürgermeister hielt Peter Urban vom NDR (die Stimme vom ESC) eine launige Rede. Er war Anfang der 70er öfter in den Abbeyroad-Studios in London und lernte dort u.a. auch unsere Heroen kennen.
      Danach war dann Aubrey Powell an der Reihe. Er erzählte zunächst über die Entstehung der ersten Cover. Er und Storm wurden in der Anfangszeit natürlich sehr von Syd und Roger beinflusst, da sie die beiden aus Cambridge kannten. Interessant war, dass nahezu ihren gesamten Arbeiten keinen Bezug zu den Künstlern, Texten oder der Musik hatten. Sie haben einfach Ideen, die sie bei "offenen" Brainstormings in ihrem Büro in London sammelten, umgesetzt. 2-3 x in der Woche haben sie ihr Büro für jeden geöffnet. Es kam alles, was auf den Straßen Londons unterwegs war (Zuhälter mit ihren Damen, Dealer, Junkies usw.) und konnte seine Ideen oder Spinnereien äußern. Daraus habe sie dann Cover entwickelt und den Bands vorgestellt. Es folgten einige Geschichten von shootings (Animals) oder Covervorstellungen (Black Sabbath). Insgesamt eine sehr interessante und lustige Präsentation.
      Danach hatten alle die Möglichkeit mitgebrachte LP´s oder das Programmheft von Aubrey signieren zu lassen. Dabei hat er sich für jeden Zeit genommen und einen "Smalltalk" gehalten.
      Ich fand die Ausstellung sehr interessant. Es werden eine vielzahl von Covern mit den dazu gehörigen Geschichten gezeigt. Eintritt ist frei.
      Dateien
      • IMG_0010.jpg

        (1,45 MB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0012.jpg

        (1,58 MB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0003.jpg

        (1,39 MB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0005.jpg

        (1,76 MB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      There is someone in my head but it's not me.. ?(