The Australian Pink Floyd Show

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gerdfloyd schrieb:

      @'freddy.Jason
      Bin auch wie jedes in Erfurt dabei, habs nur 10 min. bis in die Messehalle.
      Vielleicht läuft man sich ja zufällig übern Weg.
      Ich habs leider nicht ganz so nah. Sind ca. 130 km!! Ist das erste Mal, dass ich die Aussies in Erfurt sehe, habe sie 2010 und letztes Jahr in Frankfurt in der Jahrhunderthalle gesehen. Da sie aber diesmal in die Festhalle gehen (ohne Ränge), habe ich mich für Erfurt entschieden. Wir sitzen ziemlich weit hinten auf der Tribüne. In der Jahrhunderhalle waren das, meiner Meinung nach, immer die besten Plätze...
      "Every gun that is made, every warship launched, every rocket fired signifies, in the final sense, a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and are not clothed."
      Dwight David Eisenhower
    • Habe gestern in der Mercedes Benz Arena, Berlin die Combo zum zweiten Mal gesehen.
      Ein drittes Mal wird es nicht geben. Ich habe jede Spielfreude vermisst, Begeisterung
      sieht anders aus, nur bei den letzten 3 Songs ging das Publikum mit. Die waren einfach
      lahmarschig, kein Druck hinter den Songs, viel zu leise. Der Gong, der das Publikum nach
      der Pause in den Saal zurück gerufen hat, war lautet als das Konzert.
      Einstimmung auf Gilmour war bei mir nicht vorhanden. Die haben ihren Part sachlich und
      meiner Meinung nach lustlos ´runtergespielt und das wars. Ich glaube, die meisten Besucher
      waren zufrieden als das Event zu Ende war.

      Grundsätzlich bin ich positiv eingestellt, aber diesmal kann ich nicht anders.

      Trotzdem allen viel Spaß bei den jeweiligen Konzerten. Vielleicht sind die dann besser drauf.

      Viele Grüße aus der Hauptstadt

      PS: Bei den Brit Floyd im Tempodrom am 01.11. bin ich dabei
      Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben.. Den Rest habe ich einfach verprasst! George Best
    • Das war letztes Jahr auch schon so. Irgendwie hat man das Gefühl das es bei denen nur noch ums Geld verdienen geht. Und dann noch ein Publikum das zu 80% außer Another Brick nichts weiter von PF kennt. Manchmal ist auf ner Beerdigung mehr los. Wenn ich nicht in Erfurt wohnen würde dann wärs wohl auch das Letzte Mal das ich mir das antun würde.
      Leider machen die Originale immer einen großen Bogen um Ostdeutschland.
      Aber Brit Floyd wäre auch mal ne gute Option, kommen aber auch nicht mal ansatzweise in thür. Nähe.
      PS: War wenigstes die Set-List einigermaßen gut?
    • Hab die Aussie in Stuttgart erlebt. Konzert und Setlist war ok. Sicherlich vermisst man immer das ein oder andere Stück. Aber auch ich hatte den Eindruck, die spulen ihr Programm runter und das wars dann. Brit Floyd ist da eine gute Alternative. Hab die schon einmal gehört - Super und da ist Begeisterung dabei. Sind Anfang November in Stuttgart, werde da sein.
    • ich habe sie mittlerweile auch schon 3 mal gesehen...das letzte mal in Braunschweig. Ich finde sie mittlerweile sehr langweilig und werde sie mir nicht nochmal anschauen. Ich würde gerne mal Echoes live sehen...nachdem ich die dvd barefoot to the moon gesehen habe, bin ich echt angetan von der gruppe. Oh ja, die leg ich mir erstmal in den player :kh:
    • Da Konzert am Mittwoch in Erfurt war richtig klasse. Guter Sound, druckvoll und angenehm laut, vor allem im 2. Teil.
      "Every gun that is made, every warship launched, every rocket fired signifies, in the final sense, a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and are not clothed."
      Dwight David Eisenhower
    • Jo!
      Zu Beginn noch etwas zu leise und zu Höhen und mittenlastig, ging aber dann. Set-List war sehr gut, vor allem für richtige Floyd Fans.
      Von Division Bell allerdings den langweiligsten Titel gespielt, da gibt's ja einige bessere. Sorrow und On the turning away kamen auch sehr gut an.
      Alles in allem kann man sich das schon ein mal im Jahr gönnen und ich werde auch nächstes Jahr wieder dabei sein.
      Leider wars nicht ganz ausverkauft.
      Und vom Keyboarder gabs sogar ein paar nette Abschiedsworte.
    • gerdfloyd schrieb:

      Von Division Bell allerdings den langweiligsten Titel gespiel
      find den eigentlich nicht schlecht, du weißt dass das David den momentan auch spielt?.... Aber du hat recht, Poles Apart oder Marooned hätte ich besser gefunden.


      gerdfloyd schrieb:

      Sorrow und On the turning away kamen auch sehr gut an.
      Sorrow hatte man ja vom David im letzten Jahr in guter Erinnerung und ich fand es stand seiner Version kaum etwas nach. On the turning away war der absolute Hammer, sehr druckvolle und die Gitarre war etwas "aggressiver" als das Original


      gerdfloyd schrieb:

      Alles in allem kann man sich das schon ein mal im Jahr gönnen und ich werde auch nächstes Jahr wieder dabei sein.
      Absolut. Vielleicht kommen die nächstes Jahr mit der kompletten Animals zum 40 jährigen!!!
      "Every gun that is made, every warship launched, every rocket fired signifies, in the final sense, a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and are not clothed."
      Dwight David Eisenhower
    • Hab die jetzt hoffentlich wirklich zum letzten Mal in Lingen gesehen. War stinklangweilig. Die haben professionell ihr Programm runtergeleiert, bei mir kam da null Emotionen hoch. Selbst die Leute am Mischpult und Licht haben so gut wie nicht eingegriffen sondern saßen tatenlos vor ihren Mischpulten. Scheint ziemlich automatisch abzulaufen. Die singenden und tanzenden Hüpfdohlen haben auch das langweiligste Learning to Fly hingelegt. Professionell muss ich allerdings auch einschränken wenn der Drummer bei Wish you were here daneben haut. Gähnende Langeweile und traurig das es Us and Them (die Band) nicht mehr gibt. Den weiten Fussweg von 10 Minuten würde ich lieber mit einer 2stündigen Autofahrt in den Westen tauschen.


      Udo Lindenberg: "Jeder Tag ist gleich lang, aber nicht gleich breit"
    • ich war selber gestern in lingen.
      so übel fand ich die gar nicht. war nach oberhausen und bremen das dritte mal, dass ich die gesehen habe.
      natürlich kann man die mit den originalen nicht vergleichen. das richtige floyd feeling kommt hier halt nicht rüber. aber nixdestotrotz sinds gute musiker. die show finde ich auch ok.
      das einzige, was ich wirklich monieren kann ist, dass sie keine bindung zum publikum aufbauen (wollen?). das erste wort ans publikum wurde ein lied vor der pause gesprochen. allerdings haben die originalen auch nie großartig kommentiert, von daher...
    • Die Sitze in Erfurt waren auch äußerst unbequem. Dafür war das Konzert klasse
      "Every gun that is made, every warship launched, every rocket fired signifies, in the final sense, a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and are not clothed."
      Dwight David Eisenhower
    • Ich wollte mir wie jedes Jahr Karten bestellen und musste mit Entsetzen feststellen das zum ersten mal die Ausies nicht nach Erfurt kommen.
      Es waren wohl doch zu viele Sitzreihen leergeblieben.
      Zum Glück kommen dafür Echoes im November, wenigstens einmal im Jahr was vernünftiges im Osten.