Roger Waters / Dave Gilmour aktuell

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Roger Waters / Dave Gilmour aktuell

      Ich bin Pink Floyd Fan seit 1975, und hätte niemals gedacht das ich Probleme mit unseren Helden bekomme. Leider passiert das gerade.

      Ich hoffe ihr gebt Eure Meinung dazu, ansonsten verschwindet der Thread halt im Nirgendwo....

      David Gilmour

      Verkommt für mich im Moment zu einer Version der Kelly Family. Die letzten Videos haben alle diesen 'Kelly' Touch.
      Ganz ehrlich - fremdschämen ist da angesagt. Da will ich gleich einen Gilmour in Pompeii sehen - ohne T-Shirt!!!

      Roger Waters

      Da bin ich hin und her gerissen. Roger bleibt konsequent auf seiner Linie, was ich bewundere! Aber die Inhalte sind doch zum Teil
      zumindest fragwürdig. Er unterstützt extrem die BDS, die z.B mit Slogan aufwartet, das man nichts beim Juden kaufen soll, oder das andere Künstler nicht in Israel
      Israel auftreten sollen... das kommt mir leider sehr bekannt vor...
      Daher habe ich auch bewusst seine letzten Konzerte vermieden.

      Nick Mason

      Erstaunlicherweise ist Nick derjenige der noch das Pink Floyd Fähnchen hoch hält. Ich mag in dafür sehr!!!

      Zudem dieser extreme Drang aus jedem 'Scheiss' Geld zu machen, anstatt den Fans das zu geben, worauf sie wirklich warten.

      Aber vielleicht sehe ich das auch nur alleine so...
    • Die Herren sind halt nicht meh so frisch und kreativ wie zur Schaffenszeiz....von WY DS Anim...

      laß mal ein wenig Altersmilde zu. vl kommt nochmal was wirklich großes. die Hoffnung stib zuletzt



      Nach soviel großer und guter Musik (/die Solos eingeschlossen ) darf man schwächeln
    • @Puk da bin ich ganz bei Dir, was Gilmour und Waters gerade veranstalten würden keinen Mensch interessieren. Da sie aber Mitglieder einer super geilen Band waren saugt die große Fangemeinde jeden Schmarrn ganz gierig auf. Bei Mason sehe ich es viel entspannter. Er versetzt uns mit seinen Saucers sehr gut und schön in die Anfangsphase von Pink Floyd die wir hier fast alle nicht live erleben konnten dank dem Los der späten Geburt. :)
    • David Gilmour klampft auf YouTube etwas rum. Was soll daran schlimm sein? Pink Floyd gibt es halt nicht mehr, ist so. Wenn's ihm Spaß macht. Schadet doch Keinem. Wer's nicht sehen will, guckt nicht hin.


      Waters politische Ansichten finde ich nicht erst seit den jüngsten Ausschreitungen schlimm.

      Nicht jeder der meine Lieblingsmusik macht, ist auch automatisch ein feiner Kerl. Ich akzeptiere das so. Geile Musik, scheiß politische Einstellung.

      Ich höre seine Musik und gut ist. :)
    • @Puk

      genau so! geht es mir auch. Bei Waters bin ich eher etwas in Sorge. Ich bin in letzter Zeit richtig zum kleinen Waters-Fan geworden. Viel KAOS, Pros and Cons und sein letztes Album (is this ...wirklich traurig das ich jetzt gerade den Album Titel nicht drauf habe). Dazu viel live-zeug von der letzten Tour, außer den offiziellen Film. Vielleicht sollte ich es mit ATD nochmal probieren. Umso mehr würde ich mich freuen wenn Waters nochmal sich aufrafft und nach Deutschland kommt. Aber gerade sein Einsatz zur Zeit finde ich bedenklich ob er noch weiß was er da eigentlich macht und am ende man von öffentlicher Seite selber einen drauf bekommt, wenn man sein Konzert besucht.

      Gilmour? Soll er doch, aber solange er selber nur stromlos auf der Gitarre klampft, davon eine Vielzahl Cover, interessiert mich das nicht. Am ende ist es doch auch mehr Promo für seine (angeheiratete) Familie.
    • @Puk und alle anderen HIER

      Eigentlich, wie Du ja selbst andeutest, ein sinnloser, überflüssiger Thread, denn eigentlich wiederholt sich hier jede/r mit den Bemerkungen/Kommentaren, die ja schon in den jeweiligen "Einzelpersonen-Threads" gepostet wurden. Also auch ich kann mich hier nur wiederholen, also das anmerken, was ich in den anderen Threads schon geschrieben habe.
      Aber nur zu, wenn es Euch Spaß macht und die Diskussion hier belebt, kann Wiederholung ja nicht schaden.

      Ich finde -bei aller berechtigten Kritik- Rogers Aktivitäten immer noch OK und für sein Alter bewundernswert. Er plant seine Amerika/Kanada - Tour, die ich hoffentlich noch erleben werde, zumal ich zwei Tickets habe. Er schreibt seine Memoiren und immer mal wieder bringt er "Lockdown - mäßig" einen alten Titel im neuen Gewand heraus. Ist doch toll! Hinter den meisten seiner politischen Aktivitäten kann ich stehen, auch wenn ich seine überspitzten Konsequenzen, was Israel betrifft (Stichwort BDS) nicht teile und als zu krass empfinde.

      Gilmour dagegen ist netter Familienmensch (stolz auf Frau, Kinder und Enkel) und klampft in diesem Kreise nett vor sich hin, aber lässt sich auch hin und wieder auf der Bühne sehen, sei es zu Benefiz-Auftritten oder warum auch immer. Ist doch absolut OK. Was gibt es da zu meckern?

      Und Mason hat uns doch mit seinem Projekt schon viele tolle Musik/Stunden beschert und weitere Konzerte werden (hoffentlich) kommen, zumal ich auch da ein Ticket habe, das wartet.


      Fazit: Freut Euch, dass die 3 noch leben und aktiv sind. Wem was nicht passt, der/die muss ja nicht :greis: .... ähhh, und ist vielleicht hier im falschen Forum. :angel: SORRY!
    • Hajo schrieb:

      Fazit: Freut Euch, dass die 3 noch leben und aktiv sind.
      Totschlagargument. Dann kann man ein Forum auch zumachen. Geht nämlich auch bei anderen Themen:
      "Freut euch das überhaupt was zu Corona gemacht wird", klappt. Oder wenn Leute sich über Pappschuber bei CD/BluRay beschweren: "Freut euch das es überhaupt eine Veröffentlichung gab", hey, geht auch.
      "Aktiv" ist zudem relativ. Gilmour sitzt rum, holt seine Klampfe mal raus und macht worauf er Lust hat. Viel inaktiver wird er zuhause wahrscheinlich auch nicht sein. Und wenn Waters "Aktivität" darin besteht sich so politisch zu äußern, weiß ich auch nicht ob ich mich da so sehr freuen kann.
    • Ich will hier auch keinem seine Freude an Pink Floyd nehmen, schaut mal auf meine Webseite - ich glaube ich bin hier schon richtig...

      Zudem soll jeder SEINE Meinung dazu haben, es gibt da kein Falsch und kein Richtig, aber da wir ja in einem Forum sind, glaube auch ich das es genau der
      Platz für eine entsprechende Diskussion ist. Solange man sich respektvoll dem anderen gegenüber verhält!
      Ansonsten braucht es kein Forum, sondern ein Denkmal...

      Ich wollte das nur mal aufschreiben und sehen ob es anderen ähnlich geht. Ich war immer sehr stolz auf die Jungs, die mit würde gealtert sind und nicht

      wie der eine oder andere, noch peinlich wie ein 20jähriger über die Bühne 'robbt', oder sein Privatleben ausbreitet.

      Daher wird mir immer mehr bewusst, wie wichtig wohl ein Nick Mason wohl für die Band war. Der jetzt für mich derjenige ist, der das Pink Floyd Vermächtnis
      am besten verwaltet.

      Nachdem ich eigentlich immer jeden "Furz" gesammelt habe, habe ich gemerkt, wie spätestens mit den Immersion Boxen ein gewisser Sättigungseffekt
      einsetzte und ich auch echt ärgerlich war - ich sage nur 'Murmeln' ;(

      Waters und Gilmour können natürlich machen und tun was sie wollen, und ja, ich muss es mir auch nicht anschauen.

      Nur macht es mich persönlich traurig zu sehen wie Roger, zumindest eine fragwürdige Vereinigung, unterstützt, und wie David für
      Polly (sorry) den Hampelmann macht.

      Und wie @Micha schon schrieb - kein Pink Floyd - kein Interesse.