The Dark Side of the Moon

    • hardy schrieb:

      Ich hätte da mal ein Frage:

      Beim Lied "The great gig in the sky" ändert sich beim Ausklingen (etwa bei 04:34) die Tonhöhe des zuletzt angeschlagenen Akkords.
      Hat sich da Richard Wright (oder sonst jemand der damal bei den Aufnahmen dabei war) dazu geäußert wie das passiert ist, ob es gewollt war oder vielleicht erst dann bemerkt wurde als es zu spät war zum ändern/löschen?
      Du, dass ist wirklich mal eine gute Frage, die mir mit jedem Hören auch kommt. Klingt so ein bissel nach Pitchwheel eines Keyboards, aber solch gute Pianosounds hatte es nun noch auf keinem Keyboard der 70er.
      Also wahrscheinlich tatsächlich Bandgeschwindigkeit, aber da stellt sich dann die Frage Warum? hat der Alan da rumgeschraubt???
      @Double Bubble
      Ist das eigentlich auf allen Dark Sides zu hören? Dachte nur so quasi exklusiv auf meiner goldenen, ähnlich wie die Streicher ganz zum Schluss.
    • Double Bubble schrieb:

      Ich hab gestern in ein paar Versionen reingehört, und da es auch auf Alan Parsons Quad-Mix und James Guthries 5.1-Mix drauf ist,
      muss es wohl Absicht gewesen sein. Es stört mich jedes Mal, wenn ich es höre.
      Grundsätzlich eine gute Frage, die ich mir allerdings nie gestellt habe, da ich immer davon ausgegangen bin, dass das Absicht ist und -für mich- somit selbstverständlich dazu gehört.
      Wer so perfektionistisch ist und so akribisch an an einem Album arbeitet, wie Pink Floyd, dem passiert doch sowas nicht zufällig, ungeplant, also als Fehler. Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.

      Bruder Franziskus schrieb:

      "Just before the last note of the song fades out, it speeds up so that it would fit on the album. Space was tight on vinyl records."
      Wie soll ich das verstehen/übersetzen? Dass das "mit wenig Platz" auf den schwarzen Scheiben damals (Vinyl) zusammenhängt? ?(
    • Bruder Franziskus schrieb:

      Es gibt einen Verweis darauf, dass ein solcher Effekt auch live bei Cymbaline [5:59] benutzt wurde, das also wahrscheinlich Absicht ist.
      Tatsächlich. Ich hatte diese Stelle irgendwie im Hinterkopf, konnte sie aber nicht einem Konzert oder Song zuordnen. Bisher hatte ich den Verdacht, dass der "Fehler" bei Great Gig ein Unfall war, den sie schlussendlich aber ganz passend fanden und nicht korrigierten. Anscheinend war es aber wirklich so geplant.
    • hardy schrieb:

      Beim Lied "The great gig in the sky" ändert sich beim Ausklingen (etwa bei 04:34) die Tonhöhe des zuletzt angeschlagenen Akkords.
      Hat sich da Richard Wright (oder sonst jemand der damal bei den Aufnahmen dabei war) dazu geäußert wie das passiert ist, ob es gewollt war oder vielleicht erst dann bemerkt wurde als es zu spät war zum ändern/löschen?
      das ist mir noch nie so aufgefallen.....aber ab jetzt wird es mir wohl auch immer ins Ohr springen. Danke :D
    • Danke für all die Antworten. Hätte nie gedacht, dass es da so viele Möglichkeiten gibt.

      Ich persönlich glaube nun, dass die Sache passiert ist , frei nach dem Motto:
      "Boah, wie ist das denn passiert? Aber egal, klingt toll. Wir lassen es so." :klugscheiss:
      hardy

      This is not how I am, I have become comfortably numb.