P.U.L.S.E Video

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PULSE haut mich überhaupt nicht um. Zuviel Bombast, zu effekthascherisch in Szene gesetzt. Das Ganze ohne roten Faden (anders, als z.B. the Wall), zviel Bombast und (teilweise auch Kitsch).
      Dagegen ist die aktuelle Gilmourtour (und die DSOTM-Tour von Waters) eine spannende und relaxte Angelegenheit. Irgendwie hatte PULSE (für mich!!) nie den Spirit der alten Floyd. Obwohl TDB sicher Licht, und leider genauso noch mehr Schatten, hatte! Less is more!
    • Don Corleone schrieb:

      PULSE haut mich überhaupt nicht um. Zuviel Bombast, zu effekthascherisch in Szene gesetzt. Das Ganze ohne roten Faden (anders, als z.B. the Wall), zviel Bombast und (teilweise auch Kitsch).
      Dagegen ist die aktuelle Gilmourtour (und die DSOTM-Tour von Waters) eine spannende und relaxte Angelegenheit. Irgendwie hatte PULSE (für mich!!) nie den Spirit der alten Floyd. Obwohl TDB sicher Licht, und leider genauso noch mehr Schatten, hatte! Less is more!
      wer '94 bei einem der Konzerte dabei war, so wie ich auch, ist da sicher völlig anderer Meinung. Neben "Roger Waters The Wall" ist P.U.L.S.E. für mich D A S Maß der Dinge !!!
      PINK FLOYD: *29.06.1988 Dortmund , *18.06.1989 Köln , *23.08.1994 Gelsenkirchen

      ROGER WATERS: *16.04.2007 Köln , *10.06.2011 Hamburg , *18.06.2011 Düsseldorf, *14.05.2018 Hamburg, *11.06.2018 Köln

      DAVID GILMOUR: *19.09.2015 Oberhausen, *25.06.2016 Wroclaw (Breslau), *18.07.2016 Wiesbaden
    • Für mich waren beide, Waters "The Wall" und Gilmours Floyd" bei weitem nicht "D A S Maß der Dinge"!
      !!! - da habe ich schon ganz andere "Kaliber" live gesehen!
      Waters solo mit "DSOTM" und Gilmour in Oberhausen fand ich allerdings schon sehr sehr stark!
    • Don Corleone schrieb:

      Für mich waren beide, Waters "The Wall" und Gilmours Floyd" bei weitem nicht "D A S Maß der Dinge"!
      !!! - da habe ich schon ganz andere "Kaliber" live gesehen!
      Waters solo mit "DSOTM" und Gilmour in Oberhausen fand ich allerdings schon sehr sehr stark!
      R.W. mit "DSOTM" sowie D.Gilmour in Oberhausen kann man doch nicht ernsthaft mit den beiden zuvor genannten Ereignissen vergleichen. Da liegen Welten dazwischen. Insbesondere was den visuellen "bleibenden" Eindruck angeht.
      Was bitte sind in Sachen Live-Performance "ganz andere Kaliber" ????
      Da bin ich aber echt mal gespannt :rolleyes:
      PINK FLOYD: *29.06.1988 Dortmund , *18.06.1989 Köln , *23.08.1994 Gelsenkirchen

      ROGER WATERS: *16.04.2007 Köln , *10.06.2011 Hamburg , *18.06.2011 Düsseldorf, *14.05.2018 Hamburg, *11.06.2018 Köln

      DAVID GILMOUR: *19.09.2015 Oberhausen, *25.06.2016 Wroclaw (Breslau), *18.07.2016 Wiesbaden
    • fuhh da muss ich mich anschließen, viele mehr als PULSE ist live aber nicht leicht zu machen.
      Klar andere Mucke und Schwerpunkt zb. Stones, U2 etc..aber viel mehr geht ned.
      Ob man es mag oder ned ist eine andere Frage denke ich mir. Ich fand es umwerfend ich wusste nicht ob ich Männlein oder Weiblein bin als ich vor der Bühne stand, und hab noch nichts vergleichbares erlebt...auch nicht U2 , Springsteen etc......nicht mit der Wucht, Sound und Optik.
      lg roman
      "Follow me down to the valley below You know Moonlight is bleeding from out of your soul"

      Grüße aus Wien

      floyddivision.at/
    • der Mike schrieb:

      Was bitte sind in Sachen Live-Performance "ganz andere Kaliber" ????
      Da bin ich aber echt mal gespannt :rolleyes:
      Schon mal den "Boss" live gesehen? Van Morrison mit Zugaben? Sogar drei (!!!) Oder Peter Gabriel? Während der "So" Tour Original? Neil Young, donnernd und ungeschminkt, mit Crazy Horse? Camel? 1m vor der Bühne? Spock's Beard mit Händeschütteln vom Killergitarristen? Al di Meola in einem Club? Transatlantic-die wohl besten musikalischen Progger!
      BTW: Die DSOTM Show von Waters (und die aktuelle Gilmour Tour) haben einen roten Faden-schon "In the Flesh" war eine Kampfansage an den hohlen Bombast-Gilmour hat es bei der OAI-tour noch verfeinert.. "Pulse", dagegen, war ein riesiges bombastisches aufgeblasenes Spektakel. Brot fürs Volk! Mit durchaus guten musikalischen Momenten. Aber Kunst? Eher Kunsthandwerk! Nicht Quantität-Qualität!
      Gilmour scheint es erkannt zu haben..schon 2006!