Roger tut was

    • Roger gegen CHEVRON...

      CHEVRON vs Everyone Who Cares about our Brothers and Sisters in Ecuador.

      This morning I was outside OSGOODE HALL in Toronto, before a hearing of the case of CHEVRON CORPORATION v The Indigenous People of Ecuador. CHEVRON have demanded that the plaintiffs post a $1m bond to indemnify CHEVRON, against potential loss of costs. CHEVRON hope to end the trial by making it impossible for their victims to continue.
      Is there no depth to which they won't sink!

      I will be there again tomorrow morning with First Nations leader Phil Fontaine.

      Please join us at 9.00AM outside the Osgoode Hall, 130 Queen Street. Bring a banner if you can.
      “IN SOLIDARITY WITH OUR BROTHERS AND SISTERS IN ECUADOR”

      “DON’T LET BIG OIL DESTROY THE PLANET”

      “HEY CHEVRON, LEAVE THEM KIDS ALONE”
      So sick of this corporate bullshit, Ecuadorans are dying of cancer and CHEVRON have skipped town with the cash. Here is a link to Amazon Watch for a brief history of the case: amazonwatch.org/work/chevron
      And watch:

      Please please, come, resist. Let CHEVRON know this is Canada and the people will not be bullied into subservience by CHEVRON’s army of corporate legal shills.

      I’m off to the Ottawa gig now.
      See you tomorrow.
      ROGER WATERS

      IMG_5476.PNG
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • pulse-and-spirit.com/konzert-t…017-montreal-bell-centre/
      Roger Waters 16.10.2017 Montreal Bell Centre


      Konzertbericht von Thomas Zeidler

      Minutenlange Standing Ovations von 16.000 Fans dazu ein Beifalls-Gekreische weit über der Düsenflieger-Dezibel-Grenze. Das brachte in Montreal selbst den sonstigen Griesgram Roger Waters aus dem Konzept. Gerade hat er der besten Multimedia-Show aller Zeiten zum Finale Eclipse nach fliegender Sau und Trump-Attacke noch eine haushohe Laserpyramide draufgesetzt und jetzt, vor den Zugaben, wird er vom Applaus, den Tränen und der Liebe der 16.000 Fans im Bell Centre sichtlich übermannt: Minutenlang kämpft Waters mit den Emotionen. Mit den Tränen sowieso. Dann bringt er mit gebrochener Stimme doch noch ein „Merci“ zustande und „Danke Kanada, ich liebe euch, denn ihr habt keine nuklearen Waffen, dafür ein funktionierendes Krankenversicherungs-System.“ Starke Worte als emotionales Highlight einer Show der Superlative, die am 16-MAI auch in Wien zu sehen ist.
    • Neccropole schrieb:

      Wer weiß, was ihn gerade so emotional macht… War auch im New Nassau Coliseum der Fall.
      Das Gilmour wieder in den Top Ten Charts ist und er nicht auf deiner eBook Liste steht ?

      Aber ehrlich: Hättest du jetzt nicht Nassau erwähnt, hätte ich vielleicht gedacht das man seine Botschaft in Kanada besser verstanden hat als in den Staaten und er bis jetzt ja nur in der USA gespielt hatte.

      Oder, ohne jetzt zu fies zu werden, eine Art Zufriedenheitsgefühl endlich die Anerkennung zu bekommen die man ihn Jahre verwehrte (aus Waters Sicht!).
    • Patrick schrieb:

      Oder, ohne jetzt zu fies zu werden, eine Art Zufriedenheitsgefühl endlich die Anerkennung zu bekommen die man ihn Jahre verwehrte (aus Waters Sicht!).
      Gestehe ihm doch einfach die Gefühle zu, ohne den ganzen andere Kram!
      Der Mann sieht mit seinem kritischen Geist, das Auseinanderbrechen der Demokratie,
      des sozialen Gefüges und der Umweltzerstörung, durch Raffgier und Geltungssucht!
      Und dann sieht er auf seinen Konzertreisen so viele Gleichgesinnte und Fans!
      Und natürlich gibt es Anerkennung!
      Aber vorher verwehrt....ich meine das hat damit aktuell nichts mehr zu tun!
    • ich freu mich einfach tierisch auf die Konzerte im nächsten Jahr.
      Und nun NOCH VIEL MEHR !!!
      PINK FLOYD: *29.06.1988 Dortmund , *18.07.1989 Köln , *23.08.1994 Gelsenkirchen

      ROGER WATERS: *16.04.2007 Köln , *10.06.2011 Hamburg , *18.06.2011 Düsseldorf

      DAVID GILMOUR: *19.09.2015 Oberhausen, *25.06.2016 Wroclaw (Breslau), *18.07.2016 Wiesbaden
    • Drummerpapa schrieb:

      Gestehe ihm doch einfach die Gefühle zu, ohne den ganzen andere Kram!
      Der Mann sieht mit seinem kritischen Geist, das Auseinanderbrechen der Demokratie,
      des sozialen Gefüges und der Umweltzerstörung, durch Raffgier und Geltungssucht!
      das hat er aber auch schon früher. Damals hat man ihn ja auch schon gefeiert...

      die Reaktion war aber eine etwas andere

    • Roger war gerade in Edmonton Canada. Dort ist er - zur Überraschung des Personals - in einer öffentlichen Pool Billard Halle aufgetaucht und hat gemütlich ne Kugel geschoben.

      Dem Personal war Waters aufgefallen und hat daraufhin den Inhaber des Ladens informiert. Der konnte es kaum fassen, ist prompt zu seinem Laden aufgebrochen und hat Waters und seine Gefolgschaft zum Essen und Trinken eingeladen.

      Ein Tag später ist einer der Mitarbeiter von Waters erneut aufgetaucht und hat dem Personal - wohl als Dankeschön - 28 TOP-Freikarten für seinen dortigen Auftritt geschenkt. Hmm, war wohl nicht ganz ausverkauft... ;)

      Pool2.jpg
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)