'Another Brick In The Wall - The Opera' - Montreal 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • es ging doch darum, dass Martin schrieb: Musikalisch ist 'The Wall' dort kaum erkennbar


      ... und ich habe geschrieben, dass ich da überhaupt nichts erkenne (auch nicht den Text, da ich bei dem Gesang kein Wort erkenne)

      mehr nicht
      ___________________________________________________________________________________
      47 Jahre mit Pink Floyd - click here





      es gibt intelligente Menschen, es gibt hübsche Menschen - und es gibt die Mehrheit
    • @vonanfangan

      Also ich erkenne da sowohl in der Grundmelodie, wie auch im Text durchaus "The Wall" wieder!

      @Neccropole

      Tja, ich habe hier schon mal ein wenig "gequengelt", von Geburtstagsgeschenk gesprochen, von Kurz-Trip über den Teich usw. usf. (...) aber Susanne ist nicht dazu zu bewegen mitzukommen und hat leider (mit Recht) diverse Argumente, mich zu überzeugen, mir das nicht zu leisten. ;(
      Ich kann leider nicht so einfach mal in den Flieger steigen um dort mal kurz in die Oper zu gehen (dafür leiste ich mir zu oft Fuerteventura) und beneide Dich ein wenig. Ich hoffe, Du wirst uns dann genaustens berichten und, dass es davon vielleicht eine DVD zu kaufen geben wird.
    • ...als roger the wall in Quebec aufgeführt worden ist war im Gespräch, dass Ca Ira! ein Jahr später zu einem besonderen Anlass aufgeführt werden sollte. Ist aber nicht passiert (oder doch, Martin?).

      Wenn jetzt Roger etwas Neues zu neuer fremder Musik geschrieben hat, frage ich mich wirklich warum er nichts dazu gesagt hat bis heute....

      Und apropos Oper auf Tour: So etwas hat sich wohl bisher nur Andre Rieu(?) leisten können.
    • walburgis schrieb:

      Wenn jetzt Roger etwas Neues zu neuer fremder Musik geschrieben hat, frage ich mich wirklich warum er nichts dazu gesagt hat bis heute....

      Und apropos Oper auf Tour: So etwas hat sich wohl bisher nur Andre Rieu(?) leisten können.

      @walburgis / @vonanfangan / @Hajo

      Das ist wohl ein Mißverständnis:
      Roger hat gar nichts Neues geschrieben - er war eigentlich gar nicht involviert. Das Libretto ist sein Original-Text zu 'The Wall'.

      Zunächst war er von der Idee - wie er selbst sagt - nicht besonders begeistert. Er hatte die Befürchtung, dass die Original-Musik nur symphonisch umgesetzt wird und dazu hat er generell eine verhaltene Meinung.

      Die Musik wurde aber tatsächlich komplett neu geschrieben - und zwar von Julien Bilodeau. Ich hatte einen YouTube-Link gepostet, wo man sich eine "Probe" anhören kann. Nach ein paar Minuten kann man tatsächlich "Another Brick In The Wall" erkennen. Zunächst textlich - und dann auch ein wenig im Rhythmus der Melodie - aber wie schon gesagt, die Musik ist NEU komponiert, die Tonfolgen erinnern maximal etwas an die Originalmelodie. Stimmungen der einzelnen Titel werden vermutlich musikalisch übertragen werden, aber das ist m. E schon alles. Ein komplett neues "Wall-Erlebnis" also.

      Ich werde zum Zeitpunkt der Aufführung ohnehin in Kanada sein - eigentlich in Toronto - aber dann werde ich die Gelegenheit ergreifen und mal kurz nach Montréal zu jetten. Nur für die Oper würde ich vermutlich auch nicht die Reise über den Teich antreten. Natürlich werde ich dann später darüber hier berichten.

      Mir sind Operaufführungen nicht völlig fremd und ich mag besonders Werke von Puccini wie Madame Butterfly, Tosca, Tourandot und La Bohème - da ist es für mich spannend zu erfahren, was die Kanadier aus dem 'Wall'-Stoff gemacht haben. In der Synopsys schreiben die Verantwortlichen: "Following his father’s death in the Second World War and the continued abuse of his teachers and mother, Pink cuts himself off from the world around him. The break-up of his marriage is the final brick in the metaphorical wall he has built. When his very survival depends on it, will Pink be able to tear down his inner wall?"

      Roger war in dieses Werk bisher überhaupt nicht eingebunden, kann sich aber - nachdem er erste Beispiele gehört hat und davon sehr angetan war - vorstellen eine aktivere Rolle bei der Produktion zu übernehmen. Wir werden sehen - er hat ja immer viele Eisen im Feuer - und das führt wohl auch irgendwie immer zu den inzwischen ja schon zu erwartenden deutlichen Verzögerungen bei seinen vielen Projekten. Neben einem neuen Album und einer Tour wollte er ja auch an seiner Biographie arbeiten und vermutlich muss er sich ja weiter für BDS engagieren, Charity-Auftritte machen usw. Scheidungen schafft er inzwischen ja recht schnell... :D

      Wer ihn im Original verstehen kann, sollte sich mal das Video der Pressekonferenz im Montréaler Olympiastadion (lustige Idee, das Event dort stattfinden zu lassen - und er tut so, als ob er plätzlich den Angespuckten im Publikum erkennt... :D --> 11:08) ansehen:




      Und bezüglich "Opern auf Tour": Eigentlich ist nahezu jede Oper permanent "auf Tour", da alle Opernhäuser klassische Werke immer wieder neu aufführen. Es kommt also nur darauf an, ob eine andere Oper das neue Werk ins Repertoire aufnimmt und der Komponist dazu seine Zustimmung erteilt. Insofern kann es schon sein - für den Fall, dass die Aufführung ein Erfolg wird - dass andere Häuser am Werk Interesse zeigen und es in ihr Programm übernehmen. Warum nicht?
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • walburgis schrieb:

      Und apropos Oper auf Tour: So etwas hat sich wohl bisher nur Andre Rieu(?) leisten können.
      ist André Rieu nicht mehr so Orchester als Oper? Orchester sind ja in doch Tour-tauglich. Sieht man z.B. auch bei Enrico Morricone.

      Neccropole schrieb:

      Ich werde zum Zeitpunkt der Aufführung ohnehin in Kanada sein - eigentlich in Toronto - aber dann werde ich die Gelegenheit ergreifen und mal kurz nach Montréal zu jetten.
      Mal ehrlich, für dich ist doch eh kein Weg zu weit. Du wärst auch in Nordkorea und am Nordpol dabei :D
    • Es gibt Zusatztermine und die Oper in Montréal veröffentlicht Kostümentwürfe und Fotos von Videoaufnahmen, die für die Produktion verwendet werden:

      Hier mal die Kostümentwürfe von Marie-Chantal Vaillancourt - die hat früher sehr viel für den 'Cirque du Soleil' gearbeitet:

      Der Lehrer (während der Aufführung und im Finale 'The Trial'):
      le_professeur_0.jpg

      Die Mutter:
      la_mre.jpgla_mere_2.jpg

      Die Ehefrau:
      la_femme_de_pink.jpg

      Vera Lynn:
      vera_lynn.jpg

      Das Kostüm für einen Fan:
      le_fan.jpg


      Ich bin am 22. März 2017 da und werde dann natürlich anschließend berichten wie es war... ;)
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)