Their Mortal Remains - Pink Floyd Ausstellung in Dortmund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neccropole schrieb:


      Aubrey Powell: Ich wollte ursprünglich nach Berlin, am liebsten nach Tempelhof, in das ehemalige Flughafengebäude. Aber in ganz Berlin war keine Location frei.

      Oooch ist das gemein =) Ich hab ewig mit Dortmund gezögert und am Ende entschieden, dass es mir das mit Zugtickets und Hotel-Übernachtung nicht wert ist und ich weiter im Buch zur Ausstellung blättere. Und ich hab mich die ganze Zeit gefragt, warum es denn nicht in Berlin sein kann, wie die David Bowie Ausstellung vor ein paar Jahren. Dann wär ich einfach mal rein gegangen. Nun ja. :)
      _________________________________
      ·····/\=== HeBu ===/\····
    • Ausverkaufte Hütte heute...
      4000 Besucher mit Wartezeiten von bis zu 3 Stunden....


      Kurze Einschätzung meinerseits:

      Ein archivwütiges sowie audiovisuelles Spektakel nicht nur für PF Fans. Ansprechend. Ein unterhaltsamer Rausch und Verschmelzungen von Klang und Visionen...

      Die Besucher betreten durch eine Nachbildung des berühmten Bedfords, ein in ein psychedelisches Loch aus wirbelnder Kunst und tauchen in einen schillernden Raum aus harten reflektierenden Oberflächen.
      Raum für Raum ist vollgepackt mit einer wahren Schatztruhe von Artefakten und Informationen über eine der innovativsten und verehrten Rockbands Großbritanniens. Man kann durch Albumhüllen spazieren, klassische Tracks remixen, auf lyrische Notizbücher und Vintage-Instrumente genau hineinblicken, während man der Band lauscht..

      Jedes Album ist ein Konzept mit einer ausgeprägten visuellen Identität womit die einzelnen Räume intensiv, massiv und kräftig auf einen einwirken.
      Ebenso lohnend sind die dichten Archivdisplays. Sie umfassen alles, von Gilmours geliebten schwarzen Fender Strat und Rick Wrights Synthesizern bis hin zu informellen Schnappschüssen und charmanten Liebesbriefe die Syd geschrieben hat.

      "Dark Side of the Moon" Era
      An zwei Hörstationen kann" Money" selbst abgemischt werden.
      So gibt es acht Tonspuren, von Vocals über Keyboard zu Guitar #1, Guitar #2, Bass, Sax und Drums zu studieren und um zu erkunden wie es ist, der Mann hinter der Band zu sein. Gilmours "isolierter" Gesang zu hören ist ein echter Genuss.
      In diesem Bereich befindet sich auch eine 3-D-projizierte Einspielung des Albumcover untermalt von "The Great Gig in the sky"

      Der Abschnitt über "The Wall" ist für mein Empfinden der wohl dramatischste: Ein aufblasbarer Schulmeister, der auf der Zeichnung des Karikaturisten Gerald Scarfe basiert, ragt über einer riesigen Mauer. Absolut genial erschaffen..

      Der Finale Höhepunkt, eine riesige, vierspurige Projektion mit der letzten Live-Performance der Band von Comfortably Numb, die in 3D-Audio neu gemischt wird, ist mitreißend intensiv. Selbst "Nichtgläubigen" trieb es Tränen in die Augen..
      Dieses beeindruckende Unterfangen vom Hyde Park 2005 ist es ein absolutes Erlebnis.

      Eine vertraute, musikalische Reise die für @Lucy in the sky und mich, viel zu schnell zu Ende ging...

      “Remember a day before today…”


      xxx
      Sickboy
      Mein Kopf ist ein Vakuum...
      ....mein Körper ist ein Minenfeld !!!
    • Fraggle schrieb:

      @Lord Sickboy

      das war doch hoffentlich Ironie mit der "ausverkauften Hütte", oder...?

      Sorry, falls ich auf dem Schlauch stehe, allerdings plane ich am Wochenende meinen zweiten Besuch und den möchte ich eigentlich wieder "in Ruhe" genießen...
      @Fraggle

      Wir waren gestern morgen pünktlich um 10.00 Uhr vorort. Konnten die unfassbaren Eindrücke in Ruhe auf uns einwirken lassen. Allerdings bemerkte man schon das es sich gegen 14.00 Uhr enorm schnell füllte. Als wir gegen 16.00 Uhr die Exhibition verlassen hatten, wurden die Besucher der Ausstellung darauf aufmerksam gemacht, daß es bis zu 3 Stunden Wartezeit auf sich zu nehmen gibt. Somit wurden Gutschriften für einen anderen Tag angeboten. Ich kam nachher in ein Gespräch mit einem "Director", der mir eine Besucherzahlen von 4000 Besuchern an diesem Donnerstag berichtete und Sie einen so enormen Ansturm nicht gewachsen waren.. Scheinbar wurden zuviel Tickets für diesen Tag vergeben...Der Schuldige war da wohl Eventim. Wie schon erwähnt, wir konnten alles hervorragend erleben, aber als wir zurück aus dem PF Kosmos waren, sah man ziemlich angenervte und entsetzt Gesichter in der Warteschlange, sowie hilflose Gesichter bei den Kontrolleuren der Ausstellung, die dann wohl gegen Mittag immer schneller, immer mehr Besucher den Zutritt gewährten....

      WELCOME TO THE MACHINE...

      Am 11.Januar wäre noch im Anschluss der Exhibition ein Pulse Abend im Kino...
      Für ein kleines Treffen mit lieben Menschen..
      IMG_20181227_103905-684x912.jpg

      xxx
      Sickboy
      Mein Kopf ist ein Vakuum...
      ....mein Körper ist ein Minenfeld !!!
    • @Lord Sickboy

      Lieber Lord,

      puh, dank Deines Hinweises ist es nochmal gut gegangen.

      Wir wollten ursprünglich am Samstag-Nachmittag in die Ausstellung, haben dann auf Sonntag-Vormittag umdisponiert. Wir waren um kurz nach 10 im Foyer, konnten direkt ohne zu warten in die Ausstellung. Dort war es sehr ruhig (allerdings war es im September bei meinem ersten Besuch noch ruhiger).

      Als wir dann am frühen Nachmittag aus der Ausstellung kamen, stand bereits eine Warteschlange vom Aufzug bis zur Garderobe. Das bedeutet ja auch, dass es in der Ausstellung dadurch voller ist. Da hätte ich keinen Bock drauf gehabt.

      Also nochmals DANKE! :thumbup:
    • Sir_Dennis schrieb:

      hoffe das am 09.01. es nicht so voll ist ..

      @Fraggle hast du ein Poster bekommen ?

      Gruß

      Dennis
      @Sir_Dennis

      nee, hat man mir nicht in die Hand gedrückt. Ich habe auch nicht danach gefragt. Mir sind anschließend auch keine Besucher mit Poster aufgefallen. Keine Ahnung, ob's noch welche gibt...

      Der 09.01. ist ja ein Werktag. Wenn Du zeitig da bist, solltest Du es ganz entspannt genießen können...


      PS: Im Shop gab es gestern "Nick Mason Drum-Sticks", die waren im September noch nicht im Angebot (oder seiner Zeit ausverkauft).