Is this the Mixtape that we really want?

    • Es wurde doch hier auch gesagt, man sollte Roger und David erst in ein Studio sperren und erst wieder rauslassen, wenn Musik dabei rausgekommen ist.
      Nun so einfach ist das nicht natürlich. Ich hab´s mir mal etwas einfacher gemacht.
      1. Cluster One
      2. Picture That
      3. What do you want from me
      4. Sum
      5. Skin
      6. Smell the Roses
      7. Eyes to pearls
      8. The last refugee
      9. Unsungs
      10. Bird as a Gale
      11. High hopes

      Hört sich einfach nur Klasse an.

      Nach einen der besten Instrumentals mit Cluster One folgt gleich der Wachrüttler "Picture That". Das Gilmour und Wright auch ohne Roger rocken können hört man bei WDYWFM.
      Danach wird man von Sum und Skin in typische floydische Klangwelten entführt aus denen man durch Rogers Smell the roses dann wieder entrissen wird.
      Eyes to pearls lässt einen wieder träumen und danach zerreißt Rogers mit TLR das Herz. Wright leitet dann mit einen typischen Klangteppich aus Unsungs auf Rogers bombastischen Bird as a Gale über
      und Gilmour schließt das Album zum Schluss mit dem genialen High hopes ab.

      Das hätte rauskommen können!!!

      Hall9000 schrieb:

      Es wurde doch hier auch gesagt, man sollte Roger und David erst in ein Studio sperren und erst wieder rauslassen, wenn Musik dabei rausgekommen ist.
      Nun so einfach ist das nicht natürlich. Ich hab´s mir mal etwas einfacher gemacht.
      1. Cluster One
      2. Picture That
      3. What do you want from me
      4. Sum
      5. Skin
      6. Smell the Roses
      7. Eyes to pearls
      8. The last refugee
      9. Unsungs
      10. Bird as a Gale
      11. High hopes

      Hört sich einfach nur Klasse an.

      Nach einen der besten Instrumentals mit Cluster One folgt gleich der Wachrüttler "Picture That". Das Gilmour und Wright auch ohne Roger rocken können hört man bei WDYWFM.
      Danach wird man von Sum und Skin in typische floydische Klangwelten entführt aus denen man durch Rogers Smell the roses dann wieder entrissen wird.
      Eyes to pearls lässt einen wieder träumen und danach zerreißt Rogers mit TLR das Herz. Wright leitet dann mit einen typischen Klangteppich aus Unsungs auf Rogers bombastischen Bird as a Gale über
      und Gilmour schließt das Album zum Schluss mit dem genialen High hopes ab.

      Das hätte rauskommen können!!!
      tolle Tracklist! So kommen die Perlen von ITTLWRW und TEL viel besser zur Geltung.
      (Ich habe mir das Album mit fließenden Übergängen und stimmigem Mastering nachgebaut.)

      Ich schicke dir nachher den Link ...

      @Hall9000 + @Scepticus

      Ist natürlich eine lustige/kreative Idee, einfach von beiden (Gilmour/Waters) Künstlern Titel zusammen zu einem Album zu fassen und sogar fließende Übergänge zu kreieren (würde mich interessieren, wie sich das anhört), ;)
      aber das hat natürlich nichts damit zu tun, wie es wohl wäre, bzw. klingen könnte, wenn beide Ex-Floyds zusammen an einem Album wirken. :P da wage ich gar nicht von zu träumen.... :pfeif: :kh:

      Sorry Hall9000, aber da wäre ganz was anderes bei rausgekommen ... Das sicher nicht. :klugscheiss:

      @Hall9000 @Scepticus
      Ich finde die Idee auch allenfalls lustig. Wenn man die Gerichte zweier Sterne Köche zusammen schaufelt, kommt da nicht zwangsläufig etwas besseres raus. Anders - um bei diesem Beispiel zu bleiben - sieht es aus, wenn 2 Top Köche ein gemeinsames Gericht entwickeln. Da, wie in unserem Fall, die beiden nicht in einer "Küche" arbeiten wollen, können wir dieses etwaige "Traumgericht" nicht bestellen. In diesem Sinne Mahlzeit.

      @Scepticus

      Wenn du mir den LINK schicken kannst, dann wäre ich dir sehr dankbar.
      Bin schon auf das Mastering sehr gespannt. Ich hab ja nur zusammengefügt.

      Natürlich haben Hajo und Corporal Clegg recht. Ich habe 2 Köche, die in getrennten Küchen arbeiten genommen. Wie ein gemeinsames Album klingen würde, wissen wir nicht.
      Auffallend aber ist, dass es meines Erachtens trotzdem eine wunderbare Mischung ist. Und was wichtig ist, Richard Wright ist wieder eindeutig zu hören, so wie zu Pink Floyds beste Zeiten.
      Denn selbst Roger musste zugeben: "Die beste kreative Zeit hatten Pink Floyd unter Waters/Gilmour/Wright.

      Scepticus schrieb:

      Ich schicke dir nachher den Link ...
      würde mich auch interessieren

      Hätte auch Interesse....
      vonanfangan schrieb:

      Scepticus schrieb:

      Ich schicke dir nachher den Link ...
      würde mich auch interessieren
      [/quote]

      Leute - es gibt Massen an Programmen mit denen man"Überblendungen" von Tracks machen kann - wer's braucht.

      Vielleicht kann man wieder zum Thema zurückfinden bzw. dieses Mixtapegesülze irgendwo anders unterbringen?

      Hier kann wer will weiter Mixtape basteln.
    • hier werden keine Äpfel mit Birnen verglichen, hier wird ein bunter Obstkorb zusammengestellt... :)

      Spaß beiseite, das ist nur eine nicht ernstgemeinte Spielerei, man kann auch sagen Spinnerei, und man stellt sich ein wenig vor, was wäre wenn.....?

      @Scepticus
      Vielen Dank!!!

      In any tongue hätte man auch noch einbauen können (meiner Meinung nach).
      "Every gun that is made, every warship launched, every rocket fired signifies, in the final sense, a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and are not clothed."
      Dwight David Eisenhower
    • Hall9000 schrieb:

      Es wurde doch hier auch gesagt, man sollte Roger und David erst in ein Studio sperren und erst wieder rauslassen, wenn Musik dabei rausgekommen ist.
      Nun so einfach ist das nicht natürlich. Ich hab´s mir mal etwas einfacher gemacht.
      1. Cluster One
      2. Picture That
      3. What do you want from me
      4. Sum
      5. Skin
      6. Smell the Roses
      7. Eyes to pearls
      8. The last refugee
      9. Unsungs
      10. Bird as a Gale
      11. High hopes

      Hört sich einfach nur Klasse an.


      Hall9



      vonanfangan schrieb:

      Ich habe mir auch mal die Arbeit gemacht und die o. G. Titel auch mit fließenden Übergängen zu Mixen. Wie schon von anderen vor mir gesagt passt das nicht zusammen. Der vergleich von @Jester trifft es genau. Ich mag die beiden lieber Solo hören, deren Alben sind einfach großartig und Waters / Gilmour habe großartiges geleistet und zusammengebracht wie Werner in P & S am 5 Mai 2017 auch so geschrieben hat. Gilmour und Waters sind beide großartige Künstler die beide ihre vorzüge haben. Ich mag z.B. das neue Album von Waters ITTLWRW sehr gerne. Es läuft bei mir z.zt. ständig und je mehr ich das Album anhöre ( Yamaha R-S 700 mit Canton Lautsprechern Vento 890 DC ) desto mehr bin ich davon überzeugt das es ein Meisterwerk von Roger Waters ist. Allen unkenruf zum trotz. :thumbup: Genauso gut höre ich mir von Giimour TER , RTL oder DB an. Dabei ist eine Mischung von DB und TER viel stimmiger wie @Jester es schon sagte, und ich finde auch das passt besser. Trotz allen ist und bleibt Waters ein Genius........
      By hating more you're feeling more And that's how you get caught