Roger Waters 'Us+Them' Tour 2018 - EUROPA / DEUTSCHLAND

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danny Boy



      Hintergrund:
      Danny Boy ist ein Lied des englischen Lieddichters Frederic Weatherly. Weatherly schrieb den Liedtext 1910 zunächst für eine andere Melodie,
      ersetzte diese aber wenig später durch die alte irische Volksweise 'A Londonderry Air', zu der das Lied dann bekannt wurde.

      Die Ballade, in der es um den Abschied von einem geliebten Menschen und dessen Wiederkehr geht, ist vor allem im angelsächsischen
      Sprachraum und unter der irischen Diaspora sehr bekannt, wo es als inoffizielle Hymne der Iren verstanden wird.

      Lyrics:

      Oh, Danny boy, the pipes, the pipes are calling
      From glen to glen, and down the mountain side
      The summer’s gone, and all the roses falling
      ‘Tis you, ‘tis you must go and I must bide.

      But come ye back when summer’s in the meadow
      Or when the valley’s hushed and white with snow
      ‘Tis I’ll be there in sunshine or in shadow
      Oh, Danny boy, oh Danny boy, I love you so!

      And when ye come, and all the flow’rs are dying
      If I am dead, as dead I well may be
      Ye’ll come and find the place where I am lying
      And kneel and say an Ave there for me.

      And I shall hear, though soft you tread above me
      And all my grave will warmer, sweeter be
      For you will bend and tell me that you love me,
      And I shall sleep in peace until you come to me.

      Übersetzung:

      Oh Danny, Junge, die Dudelsäcke, die Dudelsäcke rufen
      Von Schlucht zu Schlucht und von den Bergen herab.
      Der Sommer ist vorbei und all die Rosen welken.
      Du bist derjenige, der fort muss, und ich muss hier ausharren.

      Solltest du zurückkommen, wenn der Sommer über den Wiesen steht
      Oder wenn es still ist im verschneiten Tal,
      Dann werde ich hier sein, bei Sonne oder Dunkelheit.
      Oh Danny, Junge, oh Danny, Junge, ich liebe dich so sehr.

      Wenn du aber zurückkommst, wenn all die Blumen verblüht sind,
      Wenn ich dann tot bin, denn sterben kann ich allemal,
      Dann wirst du hier den Ort finden, an dem ich ruhe,
      Und du wirst dich hinknien und dort für mich ein Ave Maria beten.

      Und wenn ich dich dann höre, obwohl du still hier kniest,
      Dann wird mein Grab wärmer und süßer sein als je zuvor.
      Du wirst dich dann hinunterbeugen und mir sagen, dass du mich liebst,
      Und ich werde in Frieden ruhen, bis du zu mir kommst.
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • Kleiner Konzertbericht aus Dublin


      Ich war am 2. Abend im Dublin Konzert. Sehr kleine Halle, ungefähr 8000 Plätze. Die Halle ist halbrund und die Bestuhlung steigt vom Boden stetig an, vorne ein kleines Halbrund mit Stehplätzen.


      Die Bühnenkonfiguration war ‘light’, kein Batterseaelement, keine Rollos, alles wurde virtuell auf die Videowand projiziert inklusive der Kamine ohne Rauch und der Bewegung der Rollos. Dies hat natürlich ganz viel vom Charme des 2. Teiles genommen.


      Das Schwein war auch ein anderes, es hatte richtig kleine Kulleraugen wie ein niedliches Ferkelchen. Die Kugel war auch wieder mit dabei!


      Es gab keinen ellenlangen Vortag über BDS sondern eine kleine Anekdote aus PF Zeiten wo sie nachts über land fuhren ‘ I was driving the 3 PF and 2 Roadies were sleeping in the Back, it was pouring cats and dogs…’ Die Essenz von der Geschichte: Sie sind nachts auf einer einsamen Landstrasse von einem Mann gestoppt worden, der sichtlich angeheitert war und sie ermahnt hat doch langsamer zu fahren es könnte doch eine Kind auf die Strasse springen. Worauf Roger geantwortet dass es viel wahrscheinlicher wäre Nachts um 3 Uhr von einem Besoffenen gestoppt zu werden….


      Dann freute er sich dass das irische Parlament nächste Woche einen Antrag zur Abstimmung bringt der Importe aus von den Israelis besetzten Gebieten verbieten soll und hoffe dass dieser Antrag durchkommt.


      Mother gab es auch nicht, sondern wie von Necropole schon beschrieben die inofizielle irische Hymne ‘Danny Boy’, als Abschluss wie immer CN.


      Die Musik kam mir lustlos daher, es gab einige Patzer und bei Picture That stimmten die Melodien nicht mehr, entweder Probleme mit dem Synthi oder geänderte Akkorde….


      Ich hab selten ein so unruhiges Publikum erlebt, ein andauerndes Kommen und Gehen, am Schluss eine Halle wie ein Drecksloch voller Plastikabfälle….
      Pink Floyd 77 Abattoirs de Paris, 81 Dortmund, 88 Chateau de Versailles, 89 Venedig, 94 Hockenheim
      Roger Waters 2002 Köln, 2006 Berlin, 2007 Hamburg, 2011 Hamburg(2x), 2013 Frankfurt, Düsseldorf, London
      David Gilmour 2015 Oberhausen
      Roger Waters 2018 Hamburg, Berlin, München, Dublin
      Nick Mason 2018 Luxemburg
    • Ich war letzte Woche in Rom, leider nicht beim Auftritt gestern im Circus Maximus, aber immerhin habe ich ein großes Plakat in der Stadt gefunden und auch am Flughafen gab es Werbung für die beiden Auftritte in Italien.

      Und dann habe ich noch im Guardian eine 5 Sterne Kritik über den Auftritt in Manchester gefunden:
      Roger Waters review – raging at the dark side of the Earth 5 / 5 stars 5 out of 5 stars.
      Dateien
      PINK FLOYD 20.06.1989, Frankfurt
      ROGER WATERS 18.05.2002, Köln * 16.04.2007, Köln * 08./09.04.2011, Arnheim * 03.06.2011, Mannheim * 01.07.2011, Paris * 06.09.2013, Düsseldorf * 21.09.2013, Paris * 11.06.18, Köln
      DAVID GILMOUR 18.03.2006, Frankfurt * 19.09.2015, Oberhausen
      NICK MASON 09.09.2018, Luxemburg * 15.09.2018 Stuttgart * 21.9.2018 Zürich
    • Meine „norwegischen“ Hoffnungen wurden übertroffen:
      Zuerst Waters im Nobel Friedenszentrum, gut gelaunt, witzig und mit einem kleinen Privatkonzert für die etwa 80 Besucher: Broken Bones und Mother, dann das Konzert am Dienstag mit Vera, Bring The Boys Back Home und CN und am Mittwoch mit Broken Bones und CN! Großartige „letzte“ Konzerte für mich! Ein toller Abschluss meiner persönlichen 2-Jahres-‘Us + Them‘-Tour!

      D5436F69-B388-43CF-BFFF-2AE62BEA8387.jpeg
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)