Roger Waters 'Us+Them' Tour 2018 - EUROPA / DEUTSCHLAND

    • Neu

      Patrick schrieb:


      Konnte man da so hin? Sieht ja schon etwas unplugged aus, aber schön das er Wilson statt Kilminster mitgenommen hat!
      Es gab Karten im Vorverkauf (ca. 20,-Euro), war aber recht unbekannt und daher gar nicht so schwer zu bekommen. Ich hatte vorher von einem norwegischen Freund einen Tipp bekommen.

      Unplugged war es nur begrenzt: die Gitarren hingen am Stromnetz. Aber Waters und die beiden Mädels könnte man auch ohne Micro gut hören. Ich saß etwa 4 Meter von der Bühne weg und kann bei dieser Gelegenheit noch einmal bestätigen, dass Waters Stimme klar und kräftig war! Das hat verdammt gut geklungen!

      Wilson war auch bei den späteren Konzerten genial, das muss ich schon sagen - und wie nahe er David stimmlich kommt, ist schon erstaunlich...
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • Neu

      Patrick schrieb:

      Neccropole schrieb:

      Wilson war auch bei den späteren Konzerten genial, das muss ich schon sagen - und wie nahe er David stimmlich kommt, ist schon erstaunlich...
      auch wenn du mir dafür jetzt in Altena vor meiner Nase die Zugbrücke hoch klapps, aber ehrlich gesagt hätte mir The Wall mit der Gruppe viel besser gefallen. :shy:
      Wie käme ich dazu Dir zu erklären was Dir besser gefällt? Das ist doch eine völlig legitime Frage des persönlichen Geschmacks! Stimmlich finde ich persönlich Wilson näher an Gilmour als Wyckoff damals. Aber „schlecht“ war Wyckoff damals auch nicht... und m. E. ist seine aktuelle Band nicht schlechter oder besser als damals, „anders“ trifft es wohl am Besten.
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)