Pink Floyd The Wall eBOOK 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neccropole schrieb:

      Fraggle schrieb:

      Da empfand ich die freiwillig gespendete Summe von einigen Spendern schon als beschämend

      PS: Warum wartest Du nicht die aktuelle Waters-Tour (Europa, Südamerika) ab? Oder gehst Du davon aus, dass sich da nicht mehr viel ändert...?
      Beschämend? Nein, das wäre wirklich sehr ungerecht:1. gab' es (absichtlich!) keine Vorgabe und
      2. kann man nicht davon ausgehen, dass jeder mal eben z. B. 50 Euro übrig hat.

      Ich kann die finanzielle Situation der Interessierten nicht kennen und es kann sein, dass jemand, der freiwillig 20 Euro bezahlt damit persönlich deutlich mehr Probleme hat als jemand, der 50 oder 100 Euro bezahlt. Insofern alles gut! Da muss sich niemand für rechtfertigen oder ein schlechtes Gewissen haben! Ich gehe davon aus, dass alle das gegeben haben, was möglich war oder angemessen erschien.

      Zur zweiten frage: Die aktuelle Tour ist ja schon drin. Der Fokus beim eBOOK liegt auf 'The Wall' - und da wird sich auch bei der Europa-Tour 2018 nicht mehr soooo viel Neues ergeben. ;)
      Ich finde 50,-€ mehr als nur fair, grenzt ja eher an Schnäppchen. Bin gerade völlig geflasht. Ich bekunde hiermit auch Interesse :flowers: .
    • knatter schrieb:

      Die Frage von Fraggle ist auch berechtigt.... Wenn Waters mit seiner aktuellen Tour fertig ist, denkst du bestimmt dass etwas fehlt.....
      Der Fokus liegt ja nicht unbedingt bei Waters, sondern auf 'The Wall'!

      Insofern kann man auch der Auffassung sein, dass diese Tournee - neben einer kurzen Erwähnung - gar nicht weiter ausgerollt werden muss. Ähnlich habe ich das ja auch bei der 'In The Flesh'-Tour oder der 'Dark Side'-Tour gemacht. Ich glaube, da fehlt dann nichts Entscheidendes, zumal ich die Art wie die 'The Wall'-Songs bei seiner 'Us + Them'-Tour präsentiert werden, ja schon dokumentiert habe. Im Übrigen denke ich, dass diese Tour wohl noch zwei Jahre dauern wird - sollte dann das eBOOk wegen vielleicht 20 zusätzlicher Seiten tatsächlich noch so lange auf sich warten lassen?
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • Hallo Martin,

      würde auch gerne die neueste Ausgabe deines Ebooks 'The Wall' in meinem Besitz sehen.
      Die ersten beiden Ausgaben hatte ich damals schon von dir erworben.
      Rick Wakeman (Yes): "When the first list was being drawn up in the rock 'n' roll book of Genesis, it would have been: In the beginning, God created Pink Floyd."
    • Urich schrieb:

      knatter schrieb:

      @Neccropole


      Die " Preisvorstellung" von dir ist okay, obwohl solch ein Exemplar eigentlich unbezahlbar ist.... :thumbsup:
      Der Kandidat Knatter erhält die volle Punktzahl!!!Genauso sehe ich das nämlich auch....
      Wie will man den "Wert" eines solch epochalen Werkes bemessen ??????
      Der Autor hat Unmengen an Lebenszeit da hinein gesteckt, das läßt sich m.E. gar nicht beziffern !!
      Jedoch glaube ich, das die meisten hier, die Martins Schaffen seit Jahren gespannt mitverfolgen,
      alleine schon durch dieses Wissen, das "Pink Floyd The Wall eBOOK", mit der entsprechenden Hochachtung
      ansehen und entsprechend würdigen.

      Ich für meinen Teil tue das absolut und bin überglücklich jetzt auch zum Zuge kommen zu dürfen.
      2014 war ich zu viel mit anderen Dingen beschäftigt, so das die damalige Aktion an mir vorbei gegangen ist.

      DANKE !! DANKE !! DANKE !!
      PINK FLOYD: *29.06.1988 Dortmund , *18.07.1989 Köln , *23.08.1994 Gelsenkirchen

      ROGER WATERS: *16.04.2007 Köln , *10.06.2011 Hamburg , *18.06.2011 Düsseldorf

      DAVID GILMOUR: *19.09.2015 Oberhausen, *25.06.2016 Wroclaw (Breslau), *18.07.2016 Wiesbaden
    • knatter schrieb:

      ... obwohl solch ein Exemplar eigentlich unbezahlbar ist.... :thumbsup: ...
      Im Buchverlegerbereich kann man alles berechnen.
      1. Es sind über 20 Bände inzwischen, wenn man es ausdruckt. Also ein Lexikons-Kompendium, das keine normalen Preisrahmen kennt. Aber jenseits von 1000 Euro wäre man gewiss, wenn man es drucken wollte.
      2. e-Books kosten meistens kaum weniger als Druckexemplare. Durchschnittsabschlag sind 16%.
      Ergo: keinesfalls unter 850 Euro wäre der Preis für das E-Book im Buchverlagsbereich.

      Ach ja: und für die Exklusivität kommt ein unpauschalierbarer Zuschlag hinzu.

      Kurzum: es wird wohl keiner wirklich den Wert berappen. Das will @Neccropole auch gar nicht, was es zusätzlich sympatisch und werthaltig macht.
      ___________________________________________
      The band is just fantastic, that is really what I think. Oh by the way, which one's Pink?
      "Wenn Haie sterben, stirbt das Meer."
    • KatzenHai schrieb:

      Es sind über 20 Bände inzwischen, wenn man es ausdruckt.
      Hmmm, eigentlich wären es nun etwa 36 Bände mit jeweils etwas über 400 Seiten/Band... :blush:
      [Zum Vergleich, das Buch zur Ausstellung 'Their Mortal Remains' hat 320 Seiten.]


      Das lässt sich aber weder verkaufen, noch bezahlen - und außerdem soll damit ja auch kein Geschäft gemacht werden. Es bleibt ein Fan-Projekt! :b2:
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • Also ich meld mich dann auch mal an. Wenn man nebenbei sogar das Forum unterstützt kann man eigentlich nix verkehrt machen. Preis is mehr als o.k.
      vielen Dank

      Ralf
      Die Grenze ist nicht zwischen den Nationen, die Grenze ist zwischen oben und unten !
    • Eure Anmerkungen / Wünsche /Fragen
      Bitte in diesem Thread öffentlich posten. Daher bitte keine WhatsApps, SMS, eMails etc. Alle Fragen und Antworten sollen hier offen nachgelesen werden können. Danke!

      Mir fehlten in der letzten e-book-Version die Coverabbildungen der spanischen Versionen. LP und Cassette (El Euro).
      Man muss wissen, bis wohin man zu weit gehen kann (Jean Cocteau)
    • Jester schrieb:

      36 Bände à 400 Seiten...hmm da ist man schon jenseits des Brockhaus Preises Ich denke im gedruckten Bereich wären wir bei irgendwas um die 4000-5000€ oder?
      Als ich vor ein paar Jahren noch die Diskussion mit dem Verlag geführt habe und man mit 24 Büchern im Subskriptions-Modell nachgedacht hat, ist man grob von etwa 40Euro/Buch, also insgesamt 960,- Euro ausgegangen. Es war ja nie von Leistungen wie Leinen, Halbleinen, Leder, oder Goldschnitt etc. die Rede.

      Bei 36 Bänden wäre das dann als gedruckte Version vermutlich etwa 1.400,- Euro im VK.

      Aber das wird ja - wie sicherlich den meisten bekannt sein dürfte - keine Realität aufgrund vielfältiger und kaum zu überwindender Probleme. (Da gehe ich jetzt nicht mehr im Detail drauf ein.)

      Insofern bleibt meine TEST-AUSGABE (Link und s. u.) wohl das einzige Exemplar - es sei denn ich entscheide mich irgendwann mal privat zu einer gebundenen Ziegenleder-Luxusausgabe mit marmoriertem Schmutztitel, dreiseitigem Goldschnitt, Kapitalband, Titelprägung in Gold und roten und schwarzen Lesebändchen aus Seide in speziellen Schubern. :D

      books.jpg
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)