Pink Floyd The Wall eBOOK - Feedback

    • knatter schrieb:

      Lies nur weiter, kurz vor'm Schluss gibt's noch ne Hochzeit und der Gärtner wird überführt...
      KNATTER!!!!!! X( ;( Fehlt nur noch, dass Du erzählt hättest, von wem das uneheliche Kind ist und was es mit dem roten Kabel in Rogers Aufnahmestudio wirklich aufsich hat! :rolleyes: Mann, ey! :cursing:
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • @Neccropole

      Hi Martin,

      heute ist das eBook auch in Berlin eingetroffen.

      Nach dem ersten durchstöbern dachte ich....

      .....na ja, gar nicht mal sooo schlecht.

      Quatsch!!!!!

      Das Teil ist cool und ich bin happy es in meinem Besitz zu haben.

      Nochmals vielen Dank

      Viele Grüße aus der schönsten deutschen Bundeshauptstadt

      Michael
    • @DortmunderFloyd
      Klappt nun..
      -Adobe Acrobat Reader auf Samsung Tab S2 installieren
      -Adapter Micro zu USB anschließen (Amazon 5 €)
      -Wafer einstecken
      - Eigene Dateien öffnen
      - USB Storage anklicken
      - Häkchen setzen bei PF eBOOK
      - rechts oben... anklicken
      - kopieren anklicken
      - kopieren nach > interner Speicher> fertig
      - warten!!! (Fenster Kopierstatus öffnet sich)
      - Wafer entfernen
      - Interner Speicher oder Dokumente öffnen
      - Pink Floyd The Wall eBOOK anklicken
      - Adobe Acrobat Reader öffnet sich
      - LESEN.......
    • knatter schrieb:

      LESEN.......
      wenn ich DA beim Tablet angelangt bin, dann bin ich glücklich !! :D
      ich muss mir aber wirklich erstmal, für das Tablet, solchen Micro Adapter kaufen, gleich morgen. mit einem einfachen Kopieren von der PC-Festplatte zum Tablet funzt es einfach nicht.
      keine Ahnung warum ?(
      ansonsten klappt es am PC super !!!
    • 1. Schritt ist vollbracht. Ebook lies sich - wie auch sein Vorgänger - völlig problemlos auf mein MacBook Air kopieren.
      They have an audience and people who have an audience ought to be heard. Perhaps it´s my fault that I don´t appreciate. (Hans Keller)
    • Lieber Martin,
      auch von mir nun ein Feedback zum neuen eBook.

      Ich muss gestehen, ich bin doch recht misstrauisch. Nachdem ich dein 'Machwerk' auf den Laptop kopiert hatte, habe ich erstmal durch gescrollt....bis zur Seite

      15322......

      Unglaublich, was du da zusammengestellt hast. Das ist sicher einzigartig, so etwas zu einem Album zu sammeln und in schlüssige Reihenfolge zu ordnen.

      Ich bin sehr glücklich, dass du damals nicht nur geschwärmt hast über dieses Doppelalbum mit der unattraktiven Aussenhülle, die ja damals wie für PF üblich ohne irgendwelche Beschriftung in den Handel kam, sondern offenbar alles relevante gehortet und gesichert hast!

      Für mich hast du mit den eBooks ein Lebenswerk erstellt, das in der Pop und Rockgeschichte einen andauernden Platz einnimmt und uns sicher überleben wird.

      Thank you very much indeed, Martin!!!!
    • Auch hier vielen vielen Dank Necro. Werde es zwar wahrscheinlich nicht schaffen alle Seiten zu lesen, ist aber ein einzigartiges Werk, das man einfach besitzen muss. Soviel Mühe Schweiss und Perlen und dann darfst du es nur 50 mal verteilen. Das finde ich äusserst schade. Es gäbe sicherlich sehr Viele Menschen die du damit glücklich machen könntest, aber der Gesetzgeber mag halt keinen Spaß. Alles hat prima geklappt und ich kämpfe weiter um einen anständigen Platz für dein Werk.
      Udo Lindenberg: "Jeder Tag ist gleich lang, aber nicht gleich breit"
    • Neu

      knatter schrieb:

      Adapter Micro zu USB
      Sowas war beim Kauf meines Tablets dabei. Da ich das Teil aber noch nie benutzen musste, habe ich keine Idee, wo ich es jetzt finden könnte.
      Bei mir ist der Stand der Dinge folgender:
      1. Auf meinem PC (Windows 8.1) kann ich das Ebook nicht öffnen: Der Remoteprozeduraufruf ist fehlgeschlagen
      2. Auf meinem Laptop (Windows XP) kann ich das Ebook nicht öffnen
      3. Auf einem Laptop von Verwandten(Windows 8 ) kann ich das Ebook nicht öffnen: Der Remoteprozeduraufruf ist fehlgeschlagen

      Gestern letzter Versuch auf meinem alten, ausrangierten PC (Windows Vista): Das Ebook lässt sich öffnen und lesen


      Neccropole, somit brauche ich keinen Ersatz (trotzdem nochmals vielen Dank für das Angebot)


      Es wird nun Zeit, daß ich mir einen neuen Adapter Micro zu USB besorge um zu versuchen, das Ebook auf mein Tablet zu bekommen (Die Möglichkeit, das Ebook auf meinem alten VISTA-PC zu lesen, kann ich getrost vergessen, obwohl es z.Zt. die einzige Möglichkeit ist)
      ___________________________________________________________________________________
      47 Jahre mit Pink Floyd - click here





      es gibt intelligente Menschen, es gibt hübsche Menschen - und es gibt die Mehrheit
    • Neu

      vonanfangan schrieb:

      Es wird nun Zeit, daß ich mir einen neuen Adapter Micro zu USB besorge um zu versuchen, das Ebook auf mein Tablet zu bekommen (Die Möglichkeit, das Ebook auf meinem alten VISTA-PC zu lesen, kann ich getrost vergessen, obwohl es z.Zt. die einzige Möglichkeit ist)
      Mach noch einen letzten Versuch:

      • eBOOK-Datei auf alten VISTA-PC kopieren
      • Dort die Datei mit dem Acrobat Reader öffnen und dann unter neuem Namen neu abspeichern.
      • Diese neue Datei auf einen normalen USB-Stick kopieren und diese neue Datei dann versuchen mit dem PC (Windows 8.1) oder dem Laptop (Windows XP) zu öffnen.


      Wenn das klappt, liegt es am Wafer, den ich Dir gerne umtausche! Einfach kommentarlos zusenden!

      Viele Grüße!
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • Neu

      Sir_Dennis schrieb:

      also Martin danke. bin so gut wie durch ( also sporadisch.. ) und habe doch mal eine Frage..

      Roger Libsincing also Playback davon lese ich nichts oder war das kein Thema für dich.. ??

      Dennis
      Das Problem hier war, dass es in der Presse allgemein bisher so gut wie überhaupt keine Rolle gespielt hat.

      Die Diskussionen kamen eher über den Fans-Kanal an die Oberfläche. Nun sind solche Informationen jedoch oft recht trügerisch. Und was will man eigentlich genau - oder detailliert dazu sagen. Nun, einige Fans waren sich sehr sicher bestimmte Songs identifizieren zu können bei denen Waters nicht live gesungen hat. Dies ist sicher auch geschehen. Insbesondere fiel auf, dass Waters am Beginn einer Tour oder bei den Proben doch erhebliche stimmliche Probleme hatte. Oft hat sich aber im Laufe der Tournee - aufgrund der damit verbundenen Übung - herausgestellt, dass er immer weniger auf soche Unterstützung zurückgreifen musste.

      Ich mach' mal ein Beispiel wo ich das besonders gut dran festmachen kann - eben auch aus eigener Erfahrung: Am Beginn der Wall-Tour 2010 berichteten viele Fans, dass Waters vermutlich 'One Of My Turns' nicht live singen würde. Sicher auch ein Song, der stimmlich einiges abverlangt (besonders am Schluss mit dem verzweifelten Schrei) und insofern wohl auch schlüssig. Ich habe dann Gelegenheit gehabt, Waters im Nassau Coliseum auf Long Island/NY aus der ersten Reihe zu beobachen und zu hören - ja tatsächlich zu hören; also nicht das, was aus der PA kam, sondern das, was er ins Mikro sang: Und da war 'One Of My Turns' EINDEUTIG Live! Ich habe ihn gehört! Ich habe leichte Vibrationen seiner Stimme vernommen! Er hat ein Wort nicht gesungen, was er sonst problemlos singen konnte! Er hat das Mikro in einem kurzen Augenblick mal vom Mund entfernt und aus der PA konnte man ihn nicht mehr hören - jedoch konnte ICH ihn live hören, wie er weitersang. Er strengte sich am Ende so an, dass seine Halsschlagadern bedrohlich hervorkamen - fast schon so, dass man sich als Fan Sorgen hätte machen können.

      Ich zweifle nicht, dass er diesen Song bei anderer, früherer Gelegenheit auch mal nicht live gesungen hat, aber ich denke, dass ein solcher Support aus der Konserve eher von seiner stimmlichen Übung und seiner Tagesform abhängig war. Bei anderen Songs hat er sie zunächst in der originalen Tonlage gesungen (vllt auch teilweise vom Band), später hat er sie dann einen Ton tiefer und wohl auch live gesungen.

      Und nun, WAS soll man dazu im eBOOK aufführen? Welche Songs er bei welchen Shows genau nicht oder nur zum Teil live gesungen hat? Bei welchen Songs er bei welchen Gelegenheiten einen Ton tiefer gesungen hat? Und wer könnte das alles mit Bestimmheit sagen? Wo ist sowas dokumentiert?

      Ich war nicht bei all seinen 219 Wall-Shows dabei und schon gar nicht immer in der ersten Reihe? Außerdem müsste man auch entsprechende Berichte anderer Fans mit größter Vorsicht betrachten. Ich habe dafür einfach keine befriedigende Lösung gefunden. Und da es wirklich m. W. in keinem offiziellen Artikel oder Interview ein Thema war, stellt sich die tatsächlich die Frage: Ist das soooo wichtig?

      Wundert es, dass ein Mann mit 70 Jahren, der ohnehin nie 'ein begnadeter Sänger war', Probleme mit der Stimme hat? Nun Stimmbänder sind in der Regel so alt wie deren Besitzer. Und bei dem einen Künstler versagen im Alter vllt. zunächst die Gelenke (was nicht so auffällt) und bei Waters vllt. seine Stimme. Wer weiß?

      Übrigens kann man das Problem mit der Stimme z. B. auch bei David beobachten: Am Anfang der Tour hatte er deutlich größere Probleme die hohen Töne zu erreichen, später fiel es kaum noch auf; insofern spricht einiges für fehlendes Stimmtrainung, sowohl bei Waters als auch bei Gilmour am Anfang einer Tour - und da Davids Stimmbänder wohl trotzdem besser in Schuß sind, macht es ihm insgesamt weniger Probleme. Dafür macht Waters dann den insgesamt fitteren Eindruck auf der Bühne.

      Aber jetzt mal ehrlich - und ich wiederhole mich da etwas: Ist das wirklich alles soooo wichtig? Wäre es besser, die Herren würden gar nicht mehr auftreten? Phil Collings verbringt ein Konzert im Sitzen, Gilmour macht keine gigantischen Shows oder jahredauernde Welttourneen mehr, Waters lässt sich bei schwierigen Passagen hin und wieder stimmlich unterstützen... was solls? Hauptsache, wir, die Fans haben das Glück und die Freude diese einmaligen Künstler noch live zu erleben zu dürfen - mit der Interpretation von faszinierenden und großartigen Werken, die sie alleine geschaffen haben und für die wir sie bewundern. Wer weiß, wie lange das noch möglich ist. Wir sollten nicht so kleingeistig und mürrisch sein und stattdessen etwas gelassener und dankbarer....

      Alles Gründe, warum dies im eBOOK nicht wirklich eine Rolle spielt - und auch bei mir persönlich nicht.
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • Neu

      Es gibt ja diese Rock in Rio aufnahme im netz die ja nur bestätigt das Roger einen schlechten tag hatte stimmlich ja lar..

      sonst stimme ich dir voll und ganz ein.. aber hier schriebt doch jemand zur veröffentlichung des Waal films das da alles playback sei.. und das kann ich nun nicht glauben..

      und du wirst es eh nie allen recht machen.. sehe ich ganz gut im Depeche Mode forum.. !!!
    • Neu

      @Sir_Dennis

      Die Stimme will ich hören die Sheep komplett live singen kann. Durch den Stimmensyntheseiser ist das eigentlich in Teilen unmöglich.

      Ansonsten ist der Wallfilm ja in sofern Playback da man ihn sicher für den Film komplett neu eingespielt hat. Das wird aber doch fast bei jedem Künstler gemacht.

      So, zurück zum Thema :whistling: