Sammlerstücke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leider nicht in meinem Besitz - aber ich wollte Euch das mal zumindest mal zeigen:

      Der Zeichner, der bei Gerald Scarfe für die Bewegung der 'Marching Hammers' verantwortlich war, hat damals in einem nahegelegenen Shop diesen Hammer gekauft um ihn dann an einer Aufhängung zu befestigen und perspektivische Fotos der geplanten Bewegungen aufzunehmen.

      Als Anschauungsobjekt sozusagen. Es ist also gewissermaßen der Pink Floyd Urhammer! :)

      Dies war dann die Basis für alle späteren Animationszeichnungen und die daraus entwickelten Filmszenen - im Konzert und im Spielfilm.

      Diese Artikel wurden 2013 beim britischen Auktionshaus Bonhams verkauft - da, wo vor kurzem auch die originale Aufnahmekonsole aus den Abbey Road Studios versteigert wurde, mit deren Hilfe Pink Floyd 'Dark Side Of The Moon' aufgenommen hat - für 1,8 Millionen USD.

      Das hier war etwas günstiger - 2.750 Pfund:

      10.jpg

      01.jpg

      03.jpg


      02.jpg
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • TwoSuns schrieb:

      Bitte sicher aufbewahren, damit er später geclont werden kann.
      nun ja Martin / TwoSuns: bis dahin dürften noch so einige 100 Jahre ins Land gehen, bis das evtl. möglich ist. Aber träumen darf man ja. ;) ;)
      'In the beginning, God created the Heaven and the Earth' ........... and let there be Light. © William Anders, 1968 on Bord from Apollo 8, in the orbit from the moon
    • Neccropole schrieb:

      Leider nicht in meinem Besitz - aber ich wollte Euch das mal zumindest mal zeigen:

      Der Zeichner, der bei Gerald Scarfe für die Bewegung der 'Marching Hammers' verantwortlich war, hat damals in einem nahegelegenen Shop diesen Hammer gekauft um ihn dann an einer Aufhängung zu befestigen und perspektivische Fotos der geplanten Bewegungen aufzunehmen.

      Als Anschauungsobjekt sozusagen. Es ist also gewissermaßen der Pink Floyd Urhammer! :)

      Dies war dann die Basis für alle späteren Animationszeichnungen und die daraus entwickelten Filmszenen - im Konzert und im Spielfilm.

      Diese Artikel wurden 2013 beim britischen Auktionshaus Bonhams verkauft - da, wo vor kurzem auch die originale Aufnahmekonsole aus den Abbey Road Studios versteigert wurde, mit deren Hilfe Pink Floyd 'Dark Side Of The Moon' aufgenommen hat - für 1,8 Millionen USD.

      Das hier war etwas günstiger - 2.750 Pfund:

      10.jpg

      01.jpg

      03.jpg


      02.jpg
      Habe mich immer gefragt, ob es einen Originalhammer als Vorlage gab.
      Für mich ein zentrales Objekt des Wall-Themas.

      Danke dafür!
      Man muss wissen, bis wohin man zu weit gehen kann (Jean Cocteau)
    • @Patrick - Es wird sicher nur eine Forschungsgrundlage - und dann wird es wohl in Zukunft Dissertationen dazu geben.

      Ich finds gut - hatte schon befürchtet, dass seine Sammlung das gleiche Schicksal erleidet, wie der originale "The Wall"-Stein von 1981, den seine Mama stoffgerecht entsorgt hat. ;)


      Universität Freiburg erhältPink-Floyd-Sammlung -
      Das Zentrum für Populäre Kultur und Musik
      erforscht anhand der Kollektion die soziale Rolle
      von Fans

      Das Zentrum für Populäre Kultur und Musik (ZPKM) der Universität Freiburg
      hat im Rahmen einer Schenkung eine in ihrem Umfang wohl einzigartige
      Fankollektion zu den britischen Rock-Legenden Pink Floyd erhalten. Die
      Sammlung stammt von Rolf Ossenberg. „Dieser Bestand gibt Einblick in die
      vielfältigen Aktivitäten und Erfahrungen, die mit der sozialen Rolle
      von Fans einhergehen“, erklärt der Geschäftsführende ZPKM-Direktor Dr.
      Dr. Michael Fischer ihre Bedeutung für das Zentrum. Für Rolf Ossenberg
      spielte nicht nur der Erwerb von Tonträgern, sondern auch die Aneignung
      von Wissen eine entscheidende Rolle: Die Kollektion umfasst
      beispielsweise etwa 300 Bücher in verschiedenen Sprachen, die sich mit
      der Band beschäftigen.

      Nicht minder bedeutend sind die in 27 Aktenordnern gesammelten Berichte
      aus Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen sowie audiovisuelle Quellen.
      Letztere sind in der Sammlung in Form von mehr als 500 Videokassetten
      vertreten, die unter anderem Mitschnitte von Fernsehauftritten und
      Konzerten der Band zeigen. Komplettiert wird die Sammlung durch
      Tonträger, DVDs, Pressefotografien, Flyer, Plakate, Merchandise-Artikel
      sowie Autogramme und Konzerttickets.

      Wer selbst Fan ist, weiß um die enge Beziehung, die Menschen zu Songs,
      Alben oder den Stars aufbauen können. Das Fan-Sein besitzt eine enorme
      kulturelle Tragweite – entsprechend groß ist das Interesse der Musik-,
      Medien- und Kulturwissenschaften an seiner Erforschung. „Wahre Fans sind
      genaue Beobachter der künstlerischen Biographien von Popstars und
      dankbare Abnehmerinnen und Abnehmer ihrer Produkte. Daraus lässt sich
      die allgemeine Formel ableiten: ohne Fan kein Star“, erklärt
      Privatdozent (PD) Dr. Christofer Jost, Wissenschaftler am Zentrum und
      zugleich verantwortlich für das Archiv für Popmusikkulturen am ZPKM:
      „Anhand der Pink Floyd-Sammlung können Forscherinnen und Forscher ein
      tiefer gehendes Verständnis für die Rezeption populärer Musik
      entwickeln. Sie können vor allem nachvollziehen, wie die Identifikation
      mit einer Band hergestellt und aufrechterhalten wird und über welche
      Kommunikationskanäle sich Fans im vordigitalen Zeitalter informiert
      haben.“

      Die Pink-Floyd-Sammlung ist die zweite große Fankollektion zu einer
      großen britischen Rockband, die am ZPKM erforscht wird: 2017 hatte das
      Zentrum bereits die „Reinhold Karpp Rolling Stones Collection" als
      Dauerleihgabe erhalten.

      (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg | 17.06.2019)
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • Patrick schrieb:

      ich auch, nur hab ich bammel das man aus Angst vor Abmahnanwälten VOIOs lieber entsorgt...ich meine 500 (!) VHS was das wohl alles ist.
      Ob der einfache Fan auch an die Musik dort kommt?
      Ich glaube (heißt: ich weiss es nicht definitiv), dass das Material nur zu Forschungszwecken zugänglich ist. Davon wird wohl kaum etwas im Original im Internet veröffentlicht oder zum Kauf angeboten. Insofern sind Abmahnungen wohl ausgeschlossen. Der "Besitz" ist ja nicht strafbar.

      Der "einfache Fan" ist sicher nicht unbedingt eingeladen sich das alles anzusehen - und besonderns nicht um sich vom Material Kopien zu ziehen... - Aber wie gesagt: Spekulation! Ich weiß es nicht. Man müsste bei Interesse sicher zunächst eine Anfrage an die Universität stellen.
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • Neccropole schrieb:

      Ich finds gut - hatte schon befürchtet, dass seine Sammlung das gleiche Schicksal erleidet, wie der originale "The Wall"-Stein von 1981, den seine Mama stoffgerecht entsorgt hat.
      Soweit ich hier sehe, hast du auch eine ansehnliche sammlung. Ich hoffe darauf das die nicht später "stoffgerecht entsorgt" wird!
      Vielleicht, so wie David das gerade macht, rechtzeitig vorher davon trennen?

      Bitte kurz melden, wenn es soweit ist! :P
    • ein Arbeitskollege hatte nach einem Herzinfarkt seine CDs alle verkauft und auf MP3 umgestellt. Dann hat seine Frau später mal weniger zu entsorgen, meinte er. Ansonsten geht er aber noch zu Konzerten. Meine letzte Ex machte ohne irgendwelche Infarkte einen ähnlichen Vorschlag, dann hätten WIR(!) Mehr Platz und mehr Geld. Kurz danach kam es zu Trennung...
      Am Anfang war mein Wort!
    • boernix schrieb:

      Meine letzte Ex machte ohne irgendwelche Infarkte einen ähnlichen Vorschlag, dann hätten WIR(!) Mehr Platz und mehr Geld. Kurz danach kam es zu Trennung...
      Bitte NIE von der Partnerin / vom Partner vorschreiben lassen, wie man SEINE Leidenschaften zu leben hat! :D Gilt auch umgekehrt!
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • 001.jpg

      Gehört auch noch dazu - ist aber kein Cel, sondern eine originale Konzeptzeichnung mit dem Fokus auf die Form der Flügel - daher auch die hier fehlenden Beine/Greife... ;)
      Buntstift / Bleistiftzeichnung auf Papier.
      Martin
      [Neccropole]

      I don't need your tongue to cut me (Roger Waters)
    • @ Würde gerne das Plattencover von Devision Bell >Blau<
      als Bild aufhängen.
      Frage gibt es eine Möglichkeit solch ein Cover zu kopieren (nur das Hauptmotiv) ?
      Oder kann man im Netz vieleicht nur Plattencover kaufen ?
      Möchte mir die Platte nicht nochmals kaufen .

      Das Cover ist einfach super.................
    • DortmunderFloyd schrieb:

      @ Würde gerne das Plattencover von Devision Bell >Blau<
      als Bild aufhängen.
      Frage gibt es eine Möglichkeit solch ein Cover zu kopieren (nur das Hauptmotiv) ?
      Oder kann man im Netz vieleicht nur Plattencover kaufen ?
      Möchte mir die Platte nicht nochmals kaufen .

      Das Cover ist einfach super.................

      @DortmunderFloyd

      Kopieshop ? , wo ich früher hinging die konnten auch Farbkopien

      oder wenn Du Deine eigen plattenhüller verwenden willst

      Rahmen von Ikea

      nutze ich auch könnte dann so aussehen

      2016-11-27 12.04.31.jpg
    • DortmunderFloyd schrieb:

      @ Würde gerne das Plattencover von Devision Bell >Blau<
      als Bild aufhängen.
      Frage gibt es eine Möglichkeit solch ein Cover zu kopieren (nur das Hauptmotiv) ?
      Oder kann man im Netz vieleicht nur Plattencover kaufen ?
      :greis: Nimm dieses Foto hier, da hast DU immerhin noch zwei "sehr attraktive" Menschen im Vordergrund. Mehr geht nicht. :taetschel:
      :laugh: :rofl:



      9 Ende.jpg

      ...und bitte jetzt keine blöden Kommentare, das war nur ein "dummer Scherz"!
      Und das Bild ist für mich auch ein Sammlerstück (wg OT)