Nick Mason & The Saucers, Leipzig 17.09. Haus Auensee

    • Neu

      mein Schwager und ich sind nun auch wieder zu Hause. Es war echt Mega und genau mein Ding diese alten Sachen. Schade dass unser Treffen nicht ganz so geklappt hat. Schon Lustig, zwei Tische mit Forumsmitglieder und man lernt sich erst beim Verabschieden kennen. Klappt vielleicht irgendwann mal wieder! Waren aber auch total nette und interessante Leute an unserem Tisch!!!
    • Neu

      So...hier nun mal mein völlig erstunken und erlogener Bericht von gestern.

      Ich bin so überhaupt nicht begeistert. Nick hat die ganze Zeit gegen den Takt gespielt...und ich weiß nicht in welchem Konzert ihr wart, aber CN und Another Brick in the Wall waren großartig....

      Spaß beiseite. Was ein geiler Scheiß.

      Am Nachmittag bat mich meine Frau noch ein paar Besorgungen in der Stadt zu machen. Ich dachte mir, naja mal Hotel vorbei fahren, vielleicht siehste ja jemanden. Nix passiert. Dann kurz im Tchibo ein Kaffee getrunken und als ich raus kam, ging quer über den Marktplatz eine uns wohlbekannte Person quasi direkt auf mich zu. Naja ein Herz gefasst und Guy Pratt angequatscht ob man ein Foto machen könne. Sehr nettes kurzes Gespräch. Wieder nach Hause und fertig gemacht um Fearless abzuholen.
      Im El Greco angekommen, saßen Saxon Floyd und Gernot bereits an einem kleinen Tisch - in der Ecke mehrere Personen mit Pink Floyd T-Shirt. Wir dachten erst es seien von uns unabhängige Konzertbesucher. Naja es stellte sich heraus, dass dort Summer68 und Amazing Pudding sowie einige stille Mitleser des Forums saßen (die können sich gern outen ;) )

      Um halb Acht sind wir zum Haus Auensee. Für Andreas das Shirt geholt (ist in der Post) und dann mal Plätze gesucht. Wie zu erwarten waren keine signierten Poster mehr da und auch keine signierten Inside Out Bücher. Naja egal, man hat eh schon zu viele Staubfänger im Regal.
      Emma Tricca...ja...ich sag mal nett. Aber in dem Rahmen unpassend. Auf der Platte find ich sie garnicht schlecht, aber im Konzert ist sie eher was für kleinere Locations.
      Kurz nach halb 9 irgendwann starteten ja die Soundscapes - an sich ne wirklich coole Idee, nur manchmal extrem schrill. Punkt 9 dann Nick & Band. Tja was soll man hier sagen. Geil...wirklich geil. An meiner Position fand ich den Sound anfangs recht unausgewogen. Die Stimmen waren schlecht zu vernehmen. Das besserte sich erst bei Obscured By Clouds.
      Ich muss sagen, die AHM fristet bei mir eher ein Nischendasein. So wirklich warm wurde ich bisher nicht - aber die Version hier mit If am Anfang und am Ende...ja...das begeistert extrem.
      Auch Green is the Colour fand ich extrem geil...Ansonsten, eigentlich keine wirklichen Durchhänger oder Kritikpunkte. Gern im nächsten Jahr nochmal.

      War schön euch alle mal wieder gesehen zu haben.

      edit: was ich übrigens richtig geil fand, dass der Bass nicht nur als Fundament sondern auch als richtiges Melodieinstrument eingesetzt wurde
      :drummer: :Git: Like us on Facebook: Access2music.de :Git: :drummer: