Rattle that Lock (Album-Reviews)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dieser Thread hier kann ja ausschließlich (!!) für Reviews benutzt werden, also Presse und Privat.
      In dem anderen dann eher Smalltalk-Gelaber rund um das neue Album (?)

      Ist aber auch nur ein Vorschlag, ich lasse mich da gerne "überstimmen" von den alten Hasen und Häsinnen. :)

      Nach einmal reinhören nun erst mal ein vorläufiger Eindruck von mir: David Gilmour hat auch mit fast 70 noch ein unglaubliches Gespür für Athmosphäre und wunderschöne Melodien.
      Und er hat immer noch diese "Magie" in seinen Fingern, die es ihm ermöglicht, mit nur drei Tönen auf seiner Strat Herzen zu brechen und Tränchen auszulösen (5.a.m), während Joe Satriani in gleicher Zeit 300 Töne spielt, und niemanden interessierts (in Anlehnung an das Zitat von SW)

      Bisherige Highligts:
      - Faces of Stone
      - In any Tongue (von Anfang bis Ende Gänsehaut)
      - Beauty (tolles Instrumental)
      - And then (genau SO muss ein Gilmour-Album ausklingen. Und da schließt sich auch wieder der Kreis zu 5 a.m.)

      Aber auch die beiden Single-Auskoppelungen gefallen mir - im Gesamtkontext - schon viel besser, vor allem Rattle that Lock.
    • "In Any Tongue" ist wirklich der absolute Hammer !! (Wer pfeift da eigentlich am Anfang?)
      Das Ding hat durchaus die Qualität, irgendwann mal in einem Atemzug mit CN genannt zu werden.
      Nur das Solo am Ende hätte er noch drei Minuten lang weiter spielen können, aber man kann nicht alles haben. ;)

      Und in "A Boat lies waiting", hört man da kurz Rick Wright sprechen.?
    • Bin grade am zweiten Hören ..
      das erste Mal war nur so nebenbei aber "A boat .." hat mich jetzt endgültig auf die Couch zwischen die Boxen gebannt.

      Muss sagen ich werde dieses Album wohl sehr sehr gerne hören ^^ (nachdem mich The Endless River so gar nicht anspricht)

      Jetzt kann der Samstag kommen!
      ___________________________________ :evil:
      there is someone in my head but its not me !
    • Moin,
      Ich habe mir in der letzten Nacht das neue Album nun 2 mal komplett angehört, manche Lieder auch öffter...mit den Liedern 7,8,9 kann ich (noch) nichts anfangen... Hm, würde gerne mal wissen wie Ihr das seht? Ich habe bewusst vorher nichts von dem Album angehört. Für mich sind die ersten 6 Lieder ganz gut...am besten finde ich Lied 10. Ich hoffe das ich nachher noch die Box mit der BluRay bekomme, dann werde ich sie mir heute Abend in 5.1 anhören.
      Die Fahrt am Samstag von Braunschweig nach Oberhausen dauert ja auch ein wenig...da ist noch genug Zeit zum hören.
      Ich werde heute Abend bestimmt nicht schlafen können vor Aufregung ^^ :sleeping:

      Gruß
      Martin
    • Da das Album ja nun heute ganz offiziell herausgekommen ist, hier mein erster Eindruck (frühe Rezension).

      Gestern abend nun war es endlich so weit, dass ich die DVD/CD des neuen Gilmour-Soloalbums über meine Anlage hören (einiges ja auch sehen) konnte.
      Zuerst habe ich recht laut das Album selbst in 5.1 Dolby Digital sehr intensiv gehört und mir später auch noch die "Extras" (z.T. mit deutschen Untertiteln) angesehen und gehört.

      Grundsätzlich finde ich, dass es wohl das bisher beste Soloalbum von ihm ist, auch wenn mich mehrere Titel nicht wirklich umhauen und ich das, was ich an Gilmour besonders liebe -sein Gitarrenspiel- gerne mehr gehört hätte. Aber was das betrifft, so wird der Hörer im letzten Stück "AND THEM" dann doch noch ein wenig mehr "befriedigt". :klatsch:
      Technisch ist das ganze Album fantastisch (besonders in 5.1) vom Anfang bis zum Ende. Die Instrumente/Stimmen etc. (der ges. Klang) sind gut im Raum verteilt, ausgewogen abgemischt und man/n (ich) merkt/hört, dass sich damit sehr viel Mühe gegeben wurde. :kh:
      Mir persönlich gefällt weiterhin das Stück "IN ANY TONGUE" besonders gut (am besten!), aber das "jazzig-bluesige Mädchen im gelben Kleid" "THE GIRL IM YELLOW DRESS" ist ein Titel, der auch absolut was hat. Auch das Video dazu (und die Entstehung ---> in den DVD "Extras") ist klasse. Und wenn ich nun schon bei den Extras bin (und den Videos), möchte ich kurz erwähnen, dass das Video zum Titelstück "RATTLE THAT LOCK" auch gut gemacht ist und es in den "Extras" eine sogen. "Youth Mix - 12 " Extended Radio Dub" - Version gibt, die mir besser gefällt, als das Original (das mich nicht so "vom Hocker reißt"!); denn diese Version klingt frischer, jünger ... was ja auch sicher so gedacht war. Ist ja ne nette Idee dieses "Jingle" zu verwenden, aber ich kann es (diese 4 Töne) momentan kaum noch hören. Sollte ich mal auf einem französischem Bahnhof stehen, werde ich sicher anders darüber denken. :evil:
      Zu den Texten und dem Konzept (Polly und David behaupten ja es gäbe letzteres) des Albums kann (und will) ich wenig sagen -da ich zu wenig verstehe- (...) aber es ist sicher gut, dass Gilmour diese Frau geheiratet hat, die ein wenig mehr mit Worten umgehen kann. Als "Team" wirken beide recht authentisch, so weit ich das beurteilen kann und das der stolze Vater seinen Sohn (Klavier) mit einbringt, kann ich nachvollziehen. (Roger Waters macht es ja auch -grins-) ;)

      Auf jeden Fall freue ich mich jetzt noch mehr auf das Live-Konzert morgen! :thumbsup:
      :Git:
    • In any Tongue, A Boat lies Waiting, und Today klasse
      Das Mädchen im gelben Dress hätte auch zuhause bleiben können

      und Rattle that Lock so na ja

      Aber insgesamt klasse
      Nur schade das Roger nicht die Texte schreiben durfte und ein Konzept für das Album erstellen durfte... ;)
    • So, meine (erste) intensive "CD- und Video-Hör-Und-Guck-Session" ist Geschichte.

      Nach Daves Album "On An Island" und dem "The Division Bell"-Nachtischalbum "The Endless River", die beide zwar gut aufgenommen und ertklassig gespielt sind, mich aber hin und her gerissen lassen, bin ich bei seinem Album "Rattle That Lock" - zumindest nach dem ersten Hören - endlich mal wieder positiv überrascht. !!!

      Ich denke, dass "Rattle That Lock" ein gutes Soloalbum ist. Auch mich hauen, wie Hajo es erwähnte, mehrere Titel, nicht wirklich um, und wie er hätte ich Daves Gitarrenspiel gerne mehr gehört. Sonderlich lang ist das Album nicht, und somit hätte Dave, statt Lieder auszublenden, Liedendungen mit ausgedehnten oder zumindest längerern Gitarrensoli aufnehmen können. Solche Soli kommen zu kurz; aber die hebt sich Dave wohl für die Konzerte auf.

      Die Aufnahme des Albums, seine Spielart und Gesänge sind ertklassig. Daves Stimme beeindruckt.

      Zu einzelnen Liedern werde ich mich eventuell später äußern.

      Abgesehen davon ist es eine pure Freude, in den Extras nochmals Rick Wright bei den 2007er "Barn Jams" agieren zu sehen. Mit welcher Lockerheit er dabei, teils nahezu tanzend ("Barn Jam 1"), die Tasten der Keyboards bearbeitet, ist wahrlich großartig!

      In den Extras sind die Video-Entstehungsgeschichten zu den Songs "Rattle That Lock" und "The Girl in the Yellow Dress" interessant.

      Während der Extras-Version "Youth Mix - 12" Extended Radio Dub" des Songs "Rattle That Lock" musste ich lachen, denn zum Beispiel hiermit zeigt Dave, dass er viel Humor hat. Gilmour- und floyd-fremd gibt es hier fast technoartige Rhythmen zu hören; es klingt allerdings unvollendet - daher könnte der Untertitel Rehearsal version lauten! Aber bekanntlich gibt es bereits seit 2007 (DVD-Extras aus "Remember That Night") die kurze "Dance Remix"-Version des Songs "On An Island".

      Ja, Hajo, als Team wirken beide, Dave und Polly, recht authentisch; allerdings geht die lyrische Tendenz zum Polly-Soloalbum! Und: Ja, nett ist, dass beider Sohn Gabriel am Klavier klimpert. Bekanntlich ist es auch nichts neues, dass Musiker ihre Kinder mit einbringen. Warum soll es hier anders sein?

      Erst heute ist der offizielle Veröffentlichungstag des Albums "Rattle That Lock"; dank vorzeitigem Online-Versand kommen aber manche in den Genuss die Platte bereits in den vorherigen Tagen zu hören. So was gab es früher, in Zeiten vor dem Internet, nicht oder wohl kaum!

      Heute Abend kommt die nächste "CD- und Video-Hör-Und-Guck-Session".
      Gruß von Mike

      I'll see you on "The Dark Side of the Moon" !!!